Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Organisation des Datenschutzes im Betriebs-/Personalratsbüro

Im Büro der gesetzlichen Interessenvertretung werden viele personenbezogene Daten der Beschäftigten verarbeitet, sei es bei der Vorbereitung und Durchführung von Wahlen oder im Rahmen des „normalen“ Alltags. Die Mitglieder der Interessenvertretung haben sorgsam mit diesen Daten umzugehen.

Im Seminar wird geklärt, welche Anforderungen Betriebs-/Personalratsmitglieder aus datenschutzrechtlicher Sicht nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz bzw. den Landesdatenschutzgesetzen zu erfüllen haben und wie die technisch-organisatorische Umsetzung aussehen könnte. Dabei werden Handlungsmöglichkeiten für einen aktiven Datenschutz im Betriebs-/Personalratsbüro aufgezeigt.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Überblick: Rechtsgrundlagen, Begriffe und Definitionen zum Datenschutz im Büro des Betriebs-/Personalrats
  • Datensicherheit – Absicherung des PCs des Betriebs-/Personalrats, Zugriffsberechtigungen für Netzlaufwerke, Verschlüsselung
  • Umgang mit Briefen, Akten, E-Mails sowie mit Veröffentlichungen im Intranet
  • Haben betriebliche Datenschutzbeauftragte Kontrollbefugnisse im Büro des Betriebs-/Personalrats?
  • Zulässigkeit der Speicherung von personenbezogenen Daten durch den Betriebs-/Personalrat
  • Datenschutzstrategie und -konzept des Betriebs-/Personalrats
  • Benennung einer/eines Datenschutzverantwortlichen im Gremium; Aufgaben
  • Pflichten im Zusammenhang mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten nach der DSGVO (z.B. Recht auf Löschung der Daten)

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
  • Bewertung

    (152 Bewertungen)
    93,3% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Überblick über die datenschutzrechtlichen Grundregelungen (Normenhierarchie) und Rahmenbedingungen zum Datenschutz
Auswirkungen der EU-DSGVO auf nationale Regelungen (Bundesdatenschutzgesetz, Telekommunikationsgesetz usw.) und auf kollektivrechtliche Regelungen (z.B. Tarifverträge)
Ziele, Grundsätze und Anwendungsbereiche der EU-DSGVO
Regelungsinhalte der EU-DSGVO
Begriffsklärungen:

  • personenbezogene Daten
  • Datensparsamkeit
  • Datensicherheit
  • Privacy by Design
  • Privacy by Default
  • Datenschutz-Folgeabschätzung

Definitionen und Begriffsklärungen aus § 26 BDSG (Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses)
Zusammenarbeit mit der/dem betrieblichen Datenschutzbeauftragten
Organisation des Datenschutzes im Büro der gesetzlichen Interessenvertretung (Übersicht über die vorhandenen Daten, rechtliche Grundlagen, Datenkategorien)
Pflichten der gesetzlichen Interessenvertretung (Datensicherheit, Aufbewahrungsfristen)
Entwicklung von Eckpunkten für ein Datenschutzkonzept im Büro der gesetzlichen Interessenvertretung
Beispiele und Handlungsmöglichkeiten zur Umsetzung des Konzepts (Checklisten, Verfahren, Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnik)
Informationsquellen für die weitere Arbeit

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
16.03. – 18.03.2020 Hessen | Fulda weitere Infos | Anmeldung
27.04. – 29.04.2020 Berlin | Berlin (Ostbahnhof) weitere Infos | Anmeldung
02.06. – 05.06.2020 Nordrhein-Westfalen | Bielefeld-Sennestadt weitere Infos | Anmeldung
13.07. – 16.07.2020 Hessen | Gladenbach weitere Infos | Anmeldung
21.09. – 23.09.2020 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung
21.09. – 23.09.2020 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung
09.11. – 11.11.2020 Hessen | Bad Soden-Salmünster weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben