Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Arbeitszeitgestaltung - Übersicht über die neuere Rechtsprechung und mögliche betriebliche Konsequenzen

Das Seminar richtet sich an Betriebs- und Personalratsmitglieder aus Unternehmen, Betrieben und Dienststellen, die über Betriebs-/Dienstvereinbarungen zum Thema ´Arbeitszeitgestaltung´ verfügen und/oder über eine neue Vereinbarung verhandeln.

Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und verschiedener Landesarbeitsgerichte wird vorgestellt, und es wird diskutiert, in welchen Fällen es sinnvoll ist, bestehende Vereinbarungen zu überarbeiten und/oder zu kündigen.

Im Zentrum des Seminars stehen aktuelle Entscheidungen, bei denen die bisherige Rechtsprechung aufgegeben wurde, und Entscheidungen von Arbeitsgerichten, die besonders interessante Streitfälle verhandelt haben.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Kurzdarstellung der Grundlagen des Arbeitszeitrechts mit besonderen Fokus auf die aktuellen Entscheidungen des europäischen Gerichtshofs und der Arbeits-/Verwaltungsgerichte
  • Überblick: Aktuelle Rechtsprechung zur Arbeitszeit und den Beteiligungsrechten der gesetzlichen Interessenvertretungen
  • Auswirkungen aktueller Entscheidungen, z.B. des EuGH zur Arbeitszeiterfassung, auf die betriebliche Praxis
  • Diskussion möglicher Strategien der gesetzlichen Interessenvertretungen zur betrieblichen Umsetzung der aktuellen Rechtsprechung

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
  • Bewertung

    (71 Bewertungen)
    95,2% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Kurzdarstellung: Grundlagen des Arbeitszeitrechts - unter besonderer Berücksichtigung aktueller Entscheidungen des Europäischen Gerichtshofs und der deutschen Arbeits-/Verwaltungsgerichte
Überblick: Aktuelle Rechtsprechung zur Arbeitszeit und zu den Beteiligungsrechten der gesetzlichen Interessenvertretung, u.a. in Bezug auf:

  • Pflichten des Arbeitgebers bei der Arbeitszeiterfassung
  • Rufbereitschaft und Herausgabe von privaten Handynummern
  • Anspruch von Teilzeitbeschäftigten auf Mehrarbeitszuschläge
  • Werktägliche Arbeitszeit
  • Zweck und Umfang des Mitbestimmungsrechts bei der Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung

Auswirkungen aktueller Entscheidungen auf die betriebliche Praxis (Beispiel: EuGH/Arbeitszeiterfassung)
Diskussion möglicher Strategien der gesetzlichen Interessenvertretung zur betrieblichen Umsetzung der aktuellen Rechtsprechung
 
 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
04.11. – 04.11.2019 Hessen | Frankfurt am Main weitere Infos | Anmeldung
05.05. – 05.05.2020 Bayern | Nürnberg weitere Infos | Anmeldung
20.08. – 20.08.2020 Niedersachsen | Hannover weitere Infos | Anmeldung
03.11. – 03.11.2020 Hessen | Frankfurt am Main weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben