Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Das Familienpflegezeitgesetz

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege betrieblich regeln

Gegenwärtig sind über zweieinhalb Millionen Menschen in Deutschland pflegebedürftig, von denen etwa zwei Drittel von Familienmitgliedern in häuslicher Pflege betreut werden. Darunter immer mehr Berufstätige, die oft mit Vereinbarkeitsproblemen zwischen ihren beruflichen Verpflichtungen und den Pflegeerfordernissen zu kämpfen haben.

Die unzureichenden Regelungen des Pflegezeitgesetzes wurden durch das ´Gesetz zur Vereinbarkeit von Pflege und Beruf´ (kurz: Familienpflegezeitgesetz) ergänzt und teilweise verbessert. Beschäftigte können sich für die häusliche Pflege von Angehörigen von der Arbeit freistellen lassen und die Arbeitszeit nachholen. Das „Vorfinanzieren“ des Arbeitsentgelts können sich die Arbeitgeber teilweise staatlich mitfinanzieren lassen.

Wie der Rechtsanspruch auf Arbeitszeitverkürzung und Lohnausgleich über betriebliche Regelungen durchsetzbar ist, klären wir in diesem Seminar. Darüber hinaus werden ergänzende betriebliche Regelungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege dargestellt.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Familienpflegezeitgesetz: Die wichtigsten Regelungen
  • Voraussetzungen der Familienpflegezeit
  • Häusliche Pflege; was sind „nahe Angehörige“ im Sinne des Gesetzes?
  • Freistellungsansprüche für Arbeitnehmer/-innen, Aufstockungsmöglichkeiten des Arbeitsentgelts
  • Abschluss einer Familienpflegezeitvereinbarung, Verlängerung, vorzeitige Beendigung
  • Eckpunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung
  • Ergänzende betriebliche Regelungsmöglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Pflege (Kurzüberblick)

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-/SBV-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
  • Bewertung

    (12 Bewertungen)
    86,1% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Familienpflegezeitgesetz: Die wichtigsten Regelungen
Voraussetzungen der Familienpflegezeit im Sinne des Pflegezeitgesetzes
Welche Aspekte der häuslichen Pflegesituation sind von Bedeutung?
Was sind „nahe Angehörige“ im Sinne des Gesetzes?
Freistellungsansprüche für Arbeitnehmer/-innen
Aufstockungsmöglichkeiten des Arbeitsentgelts
Abschluss einer Familienpflegezeitvereinbarung; Verlängerung; vorzeitige Beendigung
Eckpunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung
Ideen für ergänzende betriebliche Regelungsmöglichkeiten zum Thema „Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“ (Kurzüberblick)
Weitere Bildungsplanung
 
 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
08.10. – 08.10.2019 Baden-Württemberg | Stuttgart-Degerloch weitere Infos | Anmeldung
14.05. – 14.05.2020 Baden-Württemberg | Stuttgart-Degerloch weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben