Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Außertarifliche Angestellte

Besondere betriebliche Regelungsnotwendigkeiten

Beschäftigte, die eine Vergütung erhalten, welche über der höchsten Entgelt-/Gehaltsgruppe eines Tarifvertrags liegt, sind außertarifliche Angestellte (AT). Aber bei welchen Angelegenheiten ist der Betriebsrat auch für diese Beschäftigten zuständig und muss beteiligt werden?

Das Seminar stellt die arbeits- und tarifrechtlichen Besonderheiten der AT-Angestellten dar und zeigt die Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats bei personellen Angelegenheiten und bei Fragen der innerbetrieblichen Lohn- und Arbeitszeitgestaltung. Zudem wird kritisch der Frage nachgegangen, ob eine AT-Anstellung wirklich immer zum Vorteil der betroffenen Beschäftigten ist.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Unterschied zwischen AT-Angestellten und tariflich angestellten Beschäftigten
  • Besonderheiten der AT-Anstellung in arbeits- und tarifrechtlicher Hinsicht
  • Inhalt, Grenzen und Zulässigkeit einzelvertraglicher Regelungen - aktuelle Rechtsprechung
  • Inhalt und Umfang der Beteiligungsrechte des Betriebsrats
  • Betriebsvereinbarungen zu Arbeits- und Gehaltsbedingungen von AT-Angestellten
  • Vor- und Nachteile von AT-Anstellungen
  • AT-Anstellung als Umgehung des Tarifvertrags
  • Ziele und Strategien des Betriebsrats

  • Zielgruppe

    Betriebsratsmitglieder
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG

AT-Angestellte - Zuständigkeit des Betriebsrats nach dem BetrVG
Definition: AT-Angestellte, Arbeitnehmerbegriff (u.a. Abgrenzung zu leitenden Angestellten, Anwendung und Gültigkeit der Arbeitnehmerschutzgesetze bei AT-Anstellung, Überblick über mögliche arbeitsrechtliche Besonderheiten bei AT-Angestellten)
Inhalt, Grenzen und Zulässigkeit einzelvertraglicher Regelungen (u.a. in Bezug auf Arbeitszeit, Vergütung von Mehrarbeit und Überstunden, Ein- und Umgruppierung, Erhöhung tariflicher Gehälter und Auswirkungen auf AT-Angestellte)
Anwendung von Schutzgesetzen auf AT-Angestellte (Anwendung des Bundesurlaubsgesetzes, Regelungen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz etc.) 
Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei:

  • Einstellung, Ein- und Umgruppierung, Versetzung und Beförderung
  • Einsichtnahme in Lohn- und Gehaltslisten und Gehaltserhöhungen
  • Anspruch auf Anpassung des AT-Vertrags zum Erhalt des AT-Status
  • Arbeitszeitgestaltung
  • betrieblichen Bildungsmaßnahmen
  • Änderung übertariflicher Vertragsbestandteile
  • Kündigung, Aufhebungsvertrag
  • Vergütung von AT-Angestellten

Abschluss einer Betriebsvereinbarung zur Vergütung von außertariflichen Angestellten sowie zu Arbeitszeit, Flexibilisierung und Mehrarbeit
Vor- und Nachteile der AT-Anstellung für die Beschäftigten
AT-Anstellung als Umgehung eines Tarifvertrags
Höhere Vergütung, aber weniger Schutz bei anderen Arbeitsbedingungen
Zulässigkeit von höherer Vergütung als Ausgleich für Überstundenvergütung oder Freizeit
Aktuelle Rechtsprechung
Ziele und Strategien des Betriebsrats in Zusammenhang mit AT-Anstellung

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
23.10. – 25.10.2019 Hessen | Gladenbach weitere Infos | Anmeldung
19.10. – 21.10.2020 Hessen | Gladenbach weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben