Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Arbeitszeiten und Dienstplanung im Rettungsdienst

Die Beschäftigten im Rettungsdienst sind vielfachen Belastungen ausgesetzt. Ein wesentlicher Faktor ist die Arbeitszeit! Dabei wissen alle: Klare und verlässliche Regelungen zur Arbeitszeit entscheiden über Belastung und Erholung, Zufriedenheit oder Krankheiten.

Gerade beim Thema Lage und Gestaltung der Arbeitszeit haben betriebliche Interessenvertretungen umfangreiche Mitbestimmungsrechte.

Im Seminar werden die gesetzlichen und tariflichen Grundlagen vermittelt, verschiedene Arbeitszeitmodelle vorgestellt und ihre Vor- und Nachteile für die Beschäftigten analysiert. Zuletzt entwickeln wir daraus Eckpunkte für Betriebs- bzw. Dienstvereinbarungen zur Dienst- und Schichtplangestaltung.

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Mitarbeitervertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV

Wichtige gesetzliche Grundlagen der Arbeitszeit- und Dienstplangestaltung im Rettungsdienst
Mitbestimmungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung
Ermittlung des Personalbedarfs, Gestaltung und Mitwirkung:

  • Rettungsmittelvorhaltung und Vorhaltezeiten
  • Vorgaben des Trägers
  • tarifliche Regelungen zur Jahresarbeitszeit
  • Netto-Jahresarbeitszeit(konto)
  • Abwesenheitsplanung
  • Abwesenheitsmanagement (Springerdienste)

Vereinbarungen zur Arbeitszeit und Dienstplangestaltung:

  • Zwingend nötiger Regelungsbedarf

Möglichkeiten der Gestaltung einer Betriebs-/Dienstvereinbarung
Beschlussverfahren
Einigungsstelle
 
 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
04.09. – 06.09.2019 Thüringen | Saalfeld weitere Infos | Anmeldung
04.05. – 06.05.2020 Thüringen | Saalfeld weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben