Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Mobbing: Erkennen, verstehen und aktiv verhindern

Aufbauseminar: Rolle der gesetzlichen Interessenvertretung und Inhalte betrieblicher Regelungen

Es werden die im Grundlagenseminar „Mobbing (Teil 1)“ erworbenen Kenntnisse vertieft und Kompetenzen erweitert. Wir setzen uns intensiv mit der möglichen Rolle der gesetzlichen Interessenvertretung beim Umgang mit Mobbingprozessen auseinander.

Unter anderem werden die folgenden Fragen im Seminar geklärt: Wann sollte die gesetzliche Interessenvertretung hinzugezogen werden? Wie geht sie mit konkreten Konfliktsituationen und Angriffen (z.B. am Arbeitsplatz oder durch Cybermobbing) um? Was sind die Ziele und Aufgaben der gesetzlichen Interessenvertretung? Was kann in einer Betriebs-/Dienstvereinbarung zur Prävention von Mobbing und zur Unterstützung der Betroffenen geregelt werden?

Dabei greifen wir konkrete Fälle aus der täglichen Arbeit auf und erproben die erworbenen Kenntnisse in praktischen Übungen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Konfliktlösungsmodelle als Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und für einen diskriminierungsfreien Arbeitsplatz
  • Rollen der verschiedenen betrieblichen Akteure und Hilfsangebote im und außerhalb des Betriebs/der Dienststelle (Gesprächsangebote, therapeutische Maßnahmen, Kostentragung usw.)
  • Die gesetzliche Interessenvertretung als Konfliktmoderatorin? Rolle, Möglichkeiten, Grenzen, Umfang und Zeitpunkt der Beteiligung
  • Erarbeiten von Kernpunkten einer Betriebs-/Dienstvereinbarung, u.a. Maßnahmen zur Vermeidung von Mobbing, Pflichten des Arbeitgebers, Unterstützung und Beratung von Betroffenen sowie Verfahrensschritte der Kontaktaufnahme usw.
  • Aktuelle Rechtsprechung der Arbeits- und Sozialgerichte und des Bundesverfassungsgerichts zum Thema Mobbing am Arbeitsplatz und damit verbundene Rechtsfolgen
  • Bearbeitung von Fällen aus der Praxis: Beratungssituationen unter Berücksichtigung der Erscheinungsformen (u.a. Cybermobbing) sowie mobbingspezifischer verbaler und nonverbaler Kommunikationsmuster

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der JAV/Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des Seminars ´Mobbing (Teil 1)´
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 54 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
  • Bewertung

    (61 Bewertungen)
    99,4% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Konfliktlösungsmodelle als Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und für einen diskriminierungsfreien Arbeitsplatz
Rollen der verschiedenen betrieblichen Akteure und Stellen im und außerhalb des Betriebs/der Dienststelle
Rollen der verschiedenen betrieblichen Akteure und Hilfsangebote im und außerhalb des Betriebs/der Dienststelle (Gesprächsangebote, therapeutische Maßnahmen, Kostentragung usw.)
Die Interessenvertreter/-innen als Konfliktmoderatoren? Rolle, Möglichkeiten, Grenzen, Umfang und Zeitpunkt der Beteiligung
Erarbeiten von Kernpunkten einer Betriebs-/Dienstvereinbarung, u.a.

  • Maßnahmen zur Gesundheitsprävention und zur Vermeidung von Mobbing
  • Antidiskriminierungsbeauftragte/-r (Stellung, Funktion, Aufgaben usw.)
  • Konfliktlösungsverfahren
  • Betriebliche Schlichtungs- und Interventionsstellen
  • Sensibilisierung und Qualifizierung der Beschäftigten
  • Unterstützung, Beratung und Hilfsangebote für Beschäftigten
  • Maßnahmen der Wiedereingliederung und des Betrieblichen Eingliederungsmanagements bei krankheitsbedingten Ausfallzeiten

Aktuelle Rechtsprechung der Arbeits- und Sozialgerichte und des Bundesverfassungsgerichts zum Thema Mobbing am Arbeitsplatz und damit verbundene Rechtsfolgen
Bearbeitung von Fällen aus der Praxis: unterschiedliche Beratungssituationen unter Berücksichtigung der Erscheinungsformen (u.a. Cybermobbing) sowie den mobbingspezifischen verbalen und nonverbalen Kommunikationsmustern

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
24.08. – 26.08.2022 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung
07.11. – 09.11.2022 Hessen | Gladenbach weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben