Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Suchtprobleme im Betrieb

Teil 1: Suchtsymptome erkennen, Unterstützung organisieren

Alkohol und Nikotin stehen bei den Suchtmitteln auch im Arbeitszusammenhang nach wie vor an erster Stelle. Doch der Missbrauch leistungsteigernder und stimmungsaufhellender Substanzen unter den Beschäftigten hat zugenommen. Außerdem ist eine Zunahme bei Verhaltenssüchten, z.B. Computerspielsucht, Arbeitssucht oder Internetsucht zu verzeichnen. Trotzdem wird dem Thema betrieblich oft nur geringe Aufmerksamkeit geschenkt. Aus Unsicherheit, falscher Scham oder vermeintlicher Kollegialität bleiben Auffälligkeiten im Verhalten und bei der täglichen Arbeit lange verdeckt.

Häufig sind Betriebs-/Personalratsmitglieder erste Ansprechpartner für Betroffene bzw. deren Kolleginnen und Kollegen. Sie können Anstoß geben, betriebliche Strukturen zur Prävention und Unterstützung zu schaffen. Das Seminar vermittelt die wichtigsten rechtlichen und fachlichen Grundlagen zum Thema. Dabei werden kurz- und mittelfristige Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung entwickelt und diskutiert.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Missbrauch und Sucht – Zahlen und Fakten, Formen, Entstehung
  • Auswirkungen im Unternehmen: Unfallhäufigkeit, Fehlzeiten, Betriebsklima und arbeitsbezogene Einflussfaktoren
  • Erkennen von Suchtproblemen im Betrieb/in der Dienststelle, Umgang mit Betroffenen
  • Problematik der Co-Abhängkigkeit
  • Arbeitsrechtliche Aspekte von Suchterkrankungen
  • Überblick zu suchtpräventiven Maßnahmen im Betrieb/in der Dienststelle
  • Externe Hilfe und Unterstützungsangebote
  • Handlungsmöglichkeiten und Beteiligungsrechte der Interessenvertretung

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der JAV/Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung, betriebliche Suchtbeauftragte
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-/SBV-/JAV-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX

Grundlagen, Zahlen und Fakten zu den verschiedenen Suchtmitteln (Alkohol, Medikamente und illegale Drogen)
Darstellung der im Betrieb/in der Dienststelle möglichen Suchtarten
Formen und Verlauf der Suchterkrankung
Erkennen von Suchtmittelmissbrauch und Suchtmittelabhängigkeit
Ursachen und Erklärungsansätze von Abhängigkeit und Sucht
Betriebliche Ursachen und Handlungsmöglichkeiten des Arbeitgebers zur Vermeidung von betrieblich verursachten Suchterkrankungen –suchtpräventive Maßnahmen im Betrieb/in der Dienststelle
Systemische Betrachtungsweise (Zusammenspiel von persönlichen, betrieblichen und gesellschaftlichen Faktoren)
Umgang mit gefährdeten oder bereits abhängigen Menschen
Co-Abhängigkeit von Beschäftigten
Möglichkeiten und Grenzen der Hilfestellung im Betrieb
Handlungsmöglichkeiten und Beteiligungsrechte der Interessenvertretung
Erfahrungen mit und mögliche Eckpunkte für Betriebs- und Dienstvereinbarungen zu Sucht und Suchtprävention

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Momentan sind leider keine Termine geplant. Gerne bieten wir Ihnen jedoch eine maßgeschneiderte (Inhouse-)Schulung für Ihren Betrieb bzw. Ihre Dienststelle an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf: 0211 9046-0 bzw. info@verdi-bub.de

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben