Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Demografieanalyse in Betrieben der Abfallwirtschaft

Beteiligungsrechte und Gestaltungsmöglichkeiten der Interessenvertretung

Die Gestaltung des demografischen Wandels ist die zentrale Herausforderung für die Abfallwirtschaft, die Beschäftigten und ihre Interessenvertretungen und bedarf dringend betrieblicher Regelung.

In vielen Unternehmen ist aufgrund alternder Belegschaften die systematische Bestandsaufnahme zur Altersstruktur und Qualifikationsverteilung ein wichtiges Thema. Die Demografieanalyse soll darüber hinaus Hinweise liefern für zukünftige Personalarbeit und ist zugleich Basis u.a. für konkrete betriebliche Maßnahmen zu mehr Demografiefestigkeit.

Aufgabe der Interessenvertretung ist es, diesen Prozess von Anfang an kritisch zu begleiten, eigene Gestaltungsmöglichkeiten zu nutzen und die Interessen der Beschäftigten wirksam zu vertreten.

Das Seminar vermittelt Kenntnisse zur Ausgestaltung der Demografieanalyse sowie zu den Beteiligungsrechten im Rahmen ihrer praktischen Anwendung im Betrieb.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Ziele und Erkenntnisse der Demografieanalyse (Ist-Soll-Analyse)
  • Begriffsklärungen (u.a. Demografieanalyse, Alterstrukturanalyse, demografiefester Betrieb)
  • Bestandteile der Demografieanalyse: Altersstrukturanalyse (Funktionsgruppen, Schlüsselvariablen usw.); Qualifikationsverteilung
  • Bezugsjahre, Stichtage der Datenerhebung, Dauer und Fortschreibung der Demografieanalyse
  • Aufgaben, Beteiligungsrechte und Gestaltungsmöglichkeiten der Interessenvertretung

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG, § 179 Abs. 4 SGB IX

Begriffsklärungen, u.a.:

  • Demografie-/Altersstrukturanalyse
  • Ist-Soll-Analyse
  • Demografiefester Betrieb

Darstellung der Ziele einer Demografieanalyse in Betrieben der Abfallwirtschaft, z.B.:

  • Erfassung und Beurteilung der Zusammensetzung der Belegschaft nach (u.a.) Altersstruktur, Qualifikationsverteilung und Geschlecht
  • Überprüfung der aktuellen Personalpolitik hinsichtlich künftiger Chancen und Risiken
  • Entwicklung von Maßnahmen zur Demografiefestigkeit (z.B. zum Arbeits- und Gesundheitsschutz)
  • Systematische Ermittlung des mittel- und langfristigen Personalbedarfs

Mindestinhalte und Schlüsseldaten einer Demografieanalyse:

  • Alter, Geschlecht, Funktionsgruppen, Arbeitszeit (Voll-/Teilzeit), Qualifikation usw.
  • Bezugsjahre, Stichtage der Datenerhebung, Dauer und Fortschreibung der Demografieanalyse

Zuständigkeiten und beteiligte (interne und externe) Akteure im Betrieb
Auswertung und Zusammenfassung der Daten
Darstellung eines möglichen betrieblichen Ablaufs der Erstellung einer Demografieanalyse
Technische Voraussetzungen und Tools zur Durchführung der Demografieanalyse
Zusammenhang zwischen der Demografieanalyse und Instrumenten (z.B. Gefährdungsanalyse) sowie Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz
Beispiele für betriebliche Handlungspläne zur Umsetzung von kurz-, mittel- und langfristigen Maßnahmen
Aufgaben, Beteiligungsrechte und Gestaltungsmöglichkeiten der Interessenvertretung

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Momentan sind leider keine Termine geplant. Gerne bieten wir Ihnen jedoch eine maßgeschneiderte (Inhouse-)Schulung für Ihren Betrieb bzw. Ihre Dienststelle an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf: 0211 9046-0 bzw. info@verdi-bub.de

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben