Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Das Rationalisierungsschutzabkommen im Tarifvertrag für das private Versicherungsgewerbe

Vorteile, Probleme, Perspektiven

Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen, aber auch das Rationalisierungsschutzabkommen gehören für Betriebsräte mittlerweile fast zu ihrer täglichen Arbeit.

Sie lernen in unserem Seminar die wichtigsten Funktionen und Inhalte des Rationalisierungsschutzabkommens kennen. Ziel ist nicht allein die Erweiterung Ihres Fachwissens, sondern ein sicherer Umgang mit dem Thema durch praxisnahe Vermittlung. Dabei wird der Frage nachgegangen, welche Rolle das Abkommen für die abhängig Beschäftigten und für die Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung in Zukunft spielen könnte, da durch die Schutzregelungen Chancen für betriebsrätliches Handeln eröffnet werden, aber auch Begrenzungen bestehen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Rechtliche und historische Grundlagen des Rationalisierungsschutzabkommens
  • Die Bedeutung des Abkommens für die Beschäftigten im privaten Versicherungsgewerbe und für die gesetzliche Interessenvertretung
  • Überblick über die wesentlichen Bestimmungen des Rationalisierungsschutzabkommens
  • Die Kündigungsfristen des § 15 MTV des privaten Versicherungsgewerbes und das Verhältnis zum Rationalisierungsschutzabkommen
  • Rationalisierung als betrieblicher Veränderungsprozess (Beteiligungsrechte des Betriebsrats, Veränderungsmanagement für den Betriebsrat, Entwicklung und Durchsetzung von Forderungen, Ziele und Strategien des Betriebsrats)

  • Zielgruppe

    Betriebsratsmitglieder
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG
zurück zur Suche

Termine

Momentan sind leider keine Termine geplant. Gerne bieten wir Ihnen jedoch eine maßgeschneiderte (Inhouse-)Schulung für Ihren Betrieb bzw. Ihre Dienststelle an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf: 0211 9046-0 bzw. info@verdi-bub.de

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben