Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

TVöD-Aufbau: Leistungsorientierte Bezahlung (intensiv)

Regelungen des TVöD zum Leistungsentgelt und die Aufgaben der Interessenvertretung

Die Einführung leistungsbezogener Entgeltkomponenten war ein wesentlicher Bestandteil der Tarifreform im öffentlichen Dienst. Neben leistungsbezogenen Stufenaufstiegen hatten sich die Tarifvertragsparteien auf die Einführung leistungsorientierter Vergütungsanteile geeinigt. In diesem Seminar werden Ziele und Methoden der leistungsbezogenen Vergütung im TVöD, Finanzierung und Volumen sowie Chancen und Risiken für die Beschäftigten erarbeitet.

Das Seminar wendet sich an Betriebs-/Personalratsmitglieder, die sich mit der Anwendung des Tarifrechts zur leistungsbezogenen Vergütung intensiv vertraut machen wollen. Es vermittelt handlungsorientiertes Wissen und praxisnahe Hilfestellung bei der Umsetzung betrieblicher Regelungen zur Gestaltung erfolgs- und leistungsabhängiger Vergütungen. Darüber hinaus werden Eckpunkte für eine Betriebs- und Dienstvereinbarung vorgestellt.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Die Regelungen des TVöD zur leistungsbezogenen Vergütung
  • Vertiefung der Grundsätze und Methoden leistungsbezogener Vergütung
  • Tarifvertragliche und betriebliche Regelungen zur Gestaltung leistungs- und erfolgsabhängiger Vergütungen
  • Aufgaben, Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte des Betriebs- bzw. Personalrats
  • Eckpunkte für die Betriebs-/Dienstvereinbarung
  • Ziele und Strategien der gesetzlichen Interessenvertretung zur betrieblichen Umsetzung des § 18 TVöD

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
  • Bewertung

    (19 Bewertungen)
    100,0% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Erwartungen und Fragen der Teilnehmenden zum Thema Leistungsentgelt
Übersicht über die leistungsbezogenen Bestandteile im TVöD: §§ 17, 18, 31
§ 18 TVöD: Leistungsentgelt - Allgemeines:

  • Verhältnis zum Tabellenentgelt
  • Ermittlung des Gesamtvolumens
  • Zweckentsprechung und Auszahlungspflicht
  • Formen des Leistungsentgelts: Leistungsprämien, Erfolgsprämien, Leistungszulagen (Definitionen und Unterschiede)
  • Sonderfall Erfolgsprämie
  • Verbindung verschiedener Formen des Leistungsentgelts

Betriebliche Systeme des Leistungsentgelts - Zielvereinbarungen und/oder systematische Leistungsbewertung:

  • Definitionen
  • Unterschiede und Gemeinsamkeiten
  • Vor- und Nachteile der Systeme
  • Kriterien zur Leistungsbewertung oder -feststellung
  • Objektivierbare und beeinflussbare Leistungsziele
  • Aufgabenbezogene Bewertung
  • Feststellung der „Normalleistung“

Betriebliche Kommission:

  • Aufgaben, Zusammensetzung und Zuständigkeit
  • Regelungen bei Beschwerden (in Bezug auf das Gesamtsystem oder bei Einzelfällen)
  • Verteilungsmodelle und -verfahren, z.B. egalitär, entgeltgruppen- oder bereichsbezogen, Punktemodelle
  • Höhe der Prämien und Zulagen

Ausgestaltung des betrieblichen Systems durch Betriebs- und Dienstvereinbarungen (mögliche Inhalte)
Beteiligungsrechte der Interessenvertretung
Fallbeispiele und Übungen

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Momentan sind leider keine Termine geplant. Gerne bieten wir Ihnen jedoch eine maßgeschneiderte (Inhouse-)Schulung für Ihren Betrieb bzw. Ihre Dienststelle an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf: 0211 9046-0 bzw. info@verdi-bub.de

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben