Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Arbeiten 4.0: Anforderungen an die Berufsausbildung

Die Digitalisierung der Wirtschaft, der Einsatz neuer Technologien und die fortschreitende Automatisierung verändern Arbeitsprozesse, aber auch Geschäftsmodelle. Die Auswirkungen auf die Berufsbildung sind vielfältig: Neue Berufsbilder entstehen, duale Studiengänge werden ausgebaut, die Anforderungen an die Inhalte von Ausbildungskonzepten ändern sich, und die Qualität der beruflichen Ausbildung muss den geänderten Bedingungen angepasst werden. Gleichzeitig nehmen Belastungen und ´digitaler Stress´ auch bei Auszubildenden zu.

Im Seminar sollen u.a. folgende Fragen geklärt werden: Was sind die Voraussetzungen für eine ´Gute Berufsausbildung 4.0´? Sind die angebotenen Berufsbilder und Ausbildungspläne sowie die Qualifizierung der Ausbilder/-innen und der Berufsschullehrer/-innen noch bedarfsgerecht? Wo besteht betrieblicher Handlungsbedarf? Was kann getan werden, um die Auszubildenden vor den negativen Auswirkungen der Digitalisierung zu schützen? Welche Beteiligungsrechte und Gestaltungsmöglichkeiten hat die gesetzliche Interessenvertretung?

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Überblick: Rechtliche Grundlagen der Berufsbildung 4.0
  • Akteure, Ziele und Interessen bei der Berufsbildung 4.0
  • Analyse des Bedarfs der beruflichen Bildung und der Ausbildungsinhalte - welcher Qualifizierungsbedarf zeichnet sich z.B. im Umgang mit neuen Technologien ab?
  • Neue Ausbildungsinhalte: z.B. digitale Medienkompetenz (Umgang mit den entsprechenden Medien, Datenschutz, Schutz vor Entgrenzung usw.)
  • Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz und zur Gesundheitsförderung für Auszubildende
  • Anforderungen an Ausbilder/-innen und Berufsschule
  • Ziele, Strategien und Handlungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der JAV/Mitarbeitervertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
zurück zur Suche

Termine

Momentan sind leider keine Termine geplant. Gerne bieten wir Ihnen jedoch eine maßgeschneiderte (Inhouse-)Schulung für Ihren Betrieb bzw. Ihre Dienststelle an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf: 0211 9046-0 bzw. info@verdi-bub.de

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben