Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Umgang mit leistungsgewandelten Beschäftigten im Betrieb/in der Dienststelle

Die rasanten Veränderungen in der Arbeitswelt wirken sich unweigerlich auf Beschäftigte aus. Nicht nur der psychische Druck nimmt zu; infolge der demografischen Entwicklung und des höheren Renteneintrittsalters steigt – altersentsprechend – auch das Risiko körperlicher Einschränkungen im Laufe des Berufslebens. Beschäftigte sind oft nicht in der Lage, über ihr gesamtes Erwerbsleben hinweg die beruflichen Anforderungen in unveränderter Form zu erfüllen.

Die Spanne möglicher Konsequenzen reicht von der Anpassung des Arbeitsplatzes über einen internen/externen Wechsel bis zur drohenden Kündigung.

Im Seminar werden Hintergründe und mögliche Ursachen von Leistungswandlung betrachtet. Darüber hinaus werden die Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung aufgezeigt, aber auch deren Grenzen diskutiert.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Leistungsminderung und Leistungswandlung: Unterschiedliche Betrachtungsweisen
  • Hintergründe und Ursachen einer Leistungswandlung
  • Überblick über die gesetzlichen und (möglichen) tarifvertraglichen Regelungen zum Umgang mit leistungsgewandelten Beschäftigten
  • Rechtliche Abgrenzung und Folgen von schuldhaftem Fehlverhalten und unverschuldeter Leistungsminderung
  • Überblick: Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX

Leistungsminderung und Leistungswandlung - unterschiedliche Betrachtungsweisen:

  • Begriffsklärung
  • Hintergründe und Ursachen einer Leistungswandlung
  • Auswirkungen auf das Anforderungsprofil und auf Tätigkeitsbeschreibungen der betroffenen Beschäftigten

Überblick über die gesetzlichen und (mögliche) tarifvertragliche Regelungen zum Umgang mit leistungsgewandelten Beschäftigten
Schuldhaftes Fehlverhalten im Arbeitsverhältnis und unverschuldete Leistungsminderung:

  • Rechtliche Abgrenzung
  • Folgen

Fürsorgepflichten des Arbeitgebers zum Erhalt des Arbeitsplatzes und Gesundheitsprävention  (u.a. aus dem betrieblichen Eingliederungsmanagement)
Aktuelle Rechtsprechung der Arbeitsgerichte zur Leistungswandlung, Anforderungen an die Leistungserbringung im Arbeitsverhältnis
Möglichkeiten des Einsatzes von leistungsgewandelten Beschäftigten im Betrieb (u.a. durch Nutzung technischer Einrichtungen, Änderung der Arbeitsorganisation) und Praxisbeispiele
Ziele und Strategien der gesetzlichen Interessenvertretung bei der Beschäftigung von leistungsgewandelten Beschäftigten
Überblick: Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
25.11. – 27.11.2019 Bayern | Augsburg weitere Infos | Anmeldung
26.05. – 28.05.2020 Bayern | Memmelsdorf weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben