Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

ÖPNV 4.0: Digitaler Wandel der Arbeit in Nahverkehrsunternehmen

Betriebliche Veränderungsprozesse sozialpartnerschaftlich gestalten

Wie können die Chancen des digitalen Wandels der Arbeit nachhaltig und für zukunftsfähige Arbeitsplätze in Nahverkehrsunternehmen genutzt werden? Und wie kann den Risiken und Gefahren vorausschauend und wirksam begegnet werden?

Im Seminar befassen wir uns mit den Handlungsoptionen der Interessenvertretung von Beschäftigten. Insbesondere geht es darum, wie neue Lösungswege die klassischen Instrumente ergänzen können. Wie können die Akteure betriebliche Veränderungsprozesse sozialpartnerschaftlich gestalten? Was fördert und was hemmt konstruktive Lösungsansätze?

Am Beispiel eines mittelständischen kommunalen Verkehrsunternehmens gehen wir diesen Fragen nach. Unser Referententeam besteht aus einem erfahrenen Betriebs-/Konzernbetriebsrat sowie einem langjährigem Personalleiter. Sie geben vielfältige Informationen aus ihren jeweils unterschiedlichen Perspektiven, bieten Lösungsansätze und berichten von ihren praktischen Erfahrungen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Überblick: Veränderungen des Arbeitsumfelds in Nahverkehrsunternehmen aufgrund von Digitalisierung
  • Gefahren und Herausforderungen des digitalen Wandels der Arbeit (u.a. Work-Life-Balance, Informationsflut)
  • Welchen Nutzen kann die Beachtung unterschiedlicher Perspektiven der Akteure (gesetzliche Interessenvertretung - Arbeitgeber) entfalten?
  • Wie können Betriebs-/Personalräte den digitalen Wandel (mit-)gestalten? Erfahrungen und Lösungsansätze aus der betrieblichen Praxis

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG, § 179 Abs. 4 SGB IX

Ausgangssituation in Nahverkehrsunternehmen: Welche Aspekte müssen im Rahmen der Digitalisierung berücksichtigt werden?
Überblick: Veränderung des Arbeitsumfelds aufgrund von Digitalisierung, z.B. in den Bereichen Fahrdienst, Werkstatt, Vertrieb
Gefahren und Herausforderungen durch den digitalen Wandel der Arbeit (u.a. Work-Life-Balance, Informationsflut)
Welchen Nutzen hat die Beachtung unterschiedlicher Perspektiven der Akteure (gesetzliche Interessenvertretung, Beschäftigte, Arbeitgeber) hinsichtlich

  • der Analyse von Problemstellungen oder
  • der Suche nach geeigneten Lösungen?

Gesetzliche Interessenvertretungen können den digitalen Wandel (mit-)gestalten: Erfahrungen und Lösungsansätze aus der betrieblichen Praxis, z.B. mit Blick auf

  • Einführung von Software
  • private Nutzung von betrieblichem Equipment (Handy, Laptop, Mitarbeiter-App etc.)
  • mobiles Arbeiten und Home-Arbeitsplatz

Überblick über die Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung
 
 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
26.03.2020 Nordrhein-Westfalen | Dortmund weitere Infos | Anmeldung
21.04.2020 Nordrhein-Westfalen | Köln weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben