Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Personalmindeststandards in der Psychiatrie (PPP-RL) - Aufbauseminar

Praxis der Umsetzung und Veränderungen seit dem 1.1.2020

Am 1.1.2020 wurde die seit 30 Jahren geltende PsychPV von neuen Personalmindeststandards (PPP-Richtlinie) für die stationäre Psychiatrie abgelöst. Seither wird die Umsetzung in den Krankenhäusern zwischen verschiedenen Akteuren ausgehandelt - zwischen Trägern und Krankenkassen in den Budgetverhandlungen, zwischen Interessenvertretungen und Arbeitgebern vor Ort. Nicht zuletzt sind anfangs fehlende Teile der Richtlinie, wie z.B. zu den Folgen bei Nichteinhaltung, im Lauf des Jahres 2020 ergänzt worden.

Im Seminar werden die Veränderungen und Ergänzungen zur Richtlinie seit ihrem Inkrafttreten vorgestellt. Des Weiteren wird eine Evaluation ihrer praktischen Umsetzung vorgenommen. Wir gehen der Frage nach, welche Strategien besonders erfolgreich snd, um die Interessen der Beschäftigten bestmöglich zu vertreten bzw. zu wahren.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Weiterentwicklung der Richtlinie seitens des G-BA – aktuell veränderte Regelungen (z.B. Folgen bei Nichteinhaltung, Nachweispflicht, Stand der Überarbeitung der Minutenwerte, Mindestvorgaben für Nachtdienste)
  • Budgetverhandlungen und PPP-RL – erste Auswertung der praktischen Auswirkungen des neuen Budgetsystems auf die Verhandlungen zur Personalausstattung
  • Aussetzen der Nachweispflicht 2020 aufgrund der Corona-Pandemie, Folgen
  • Best Practice: Strategien betrieblicher Interessenvertretungen bei der Mitbestimmung der Umsetzung sowie für eine Personalaufstockung auf 100% der Richtlinie

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 54 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
  • Bewertung

    (19 Bewertungen)
    94,2% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Weiterentwicklung der Richtlinie seitens des G-BA - Vorstellung der seit dem ersten Inkrafttreten ergänzten/veränderten Regelungen:

  • Folgen bei Nichteinhaltung
  • Neue Entwicklungen zur Nachweispflicht
  • Regelaufgaben der Psycholog*innen/Psychotherapeut*innen
  • Stand der Überarbeitung der Minutenwerte,
  • Stand der Überarbeitung der Mindestvorgaben für Nachtdienste

Einordnung in die betriebliche Mitbestimmungspraxis/ -systematik
Budgetverhandlungen und PPP-RL – erste Auswertung der praktischen Auswirkungen des neuen Budgetsystems auf die Verhandlungen zur Personalausstattung
Aussetzen der Nachweispflicht 2020 aufgrund der Corona-Pandemie und ihre Folgen
Best Practice: Strategien betrieblicher Interessenvertretung in der Mitbestimmung der Umsetzung sowie für eine Personalaufstockung auf 100% der Richtlinie
Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
03.11. – 05.11.2021 Baden-Württemberg | Mosbach
Nur für den Bereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
weitere Infos | Warteliste
23.05. – 25.05.2022 Nordrhein-Westfalen | Bielefeld-Sennestadt
Nur für den Bereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
weitere Infos | Anmeldung
21.11. – 23.11.2022 Thüringen | Saalfeld
Nur für den Bereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben