Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

TVöD-Aufbau: Eingruppierungsrecht nach der Entgeltordnung für handwerkliche Tätigkeiten in Bayern

Grundlagen des Eingruppierungsrechts gemäß TVöD-VKA und dem ´Tarifvertrag handwerklicher Bereich Bayern´

Die Eingruppierung der Beschäftigten mit handwerklichen Tätigkeiten in Bayern erfolgt rückwirkend ab 1.1.2020 nach §§ 12, 13 TVöD-VKA und der Entgeltordnung der Anlagen 1a und 1b zum landesbezirklichen ´Tarifvertrag handwerklicher Bereich Bayern´ sowie der Anlage 1 zur Entgeltordnung TVöD-VKA. Als Betriebs- bzw. Personalratsmitglied bestimmen Sie bei der Ein- und Umgruppierung mit. Ihnen obliegt die Aufgabe, Ein- und Höhergruppierungen auf ihre tarifliche Richtigkeit hin zu überprüfen.

Das Seminar vermittelt Grundkenntnisse zur Eingruppierung nach TVöD-VKA, zu Aufbau und Systematik der einzelnen Teile der Entgeltordnung des ´Tarifvertrags handwerklicher Bereich Bayern´ sowie zum Grundsatz der Tarifautomatik. Darüber hinaus werden die Grundsätze der Überleitung in die neue Entgeltordnung dargestellt.

Die Teilnehmenden werden in die Tätigkeitsmerkmale und die Grundlagen zur Bildung von Arbeitsvorgängen eingeführt. Erläutert werden Aufbau und Struktur des TVöD-VKA sowie die Stufenverläufe der Entgelttabellen. Außerdem werden die bestehenden Beteiligungsrechte des Betriebs- bzw. Personalrats dargestellt.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Überblick: Rechtsgrundlagen der gesetzes- und tarifkonformen Entgelt-Bildung für Beschäftigte mit handwerklichen Tätigkeiten in Bayern
  • Tarifgeschichte: Der Weg zum TVöD-VKA und zur Entgeltordnung des ´Tarifvertrags handwerklicher Bereich Bayern´; Auswirkungen auf die Beschäftigten
  • §§ 12, 13 TVöD-VKA: Begriffe aus dem tarifvertraglichen Eingruppierungsrecht
  • Aufbau und Struktur des Entgeltgruppenverzeichnisses handwerkliche Tätigkeiten Bayern
  • Überleitung in die neue Entgeltordnung: Landesbezirkliche Regelungen, Widerrufsrecht usw.
  • Praxisbeispiele zur Überleitung und Eingruppierung der Beschäftigten mit handwerklichen Tätigkeiten
  • Handlungsmöglichkeiten und Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG

Überblick: Rechtsgrundlagen der gesetzes- und tarifkonformen Entgelt-Bildung für Beschäftigte mit handwerklichen Tätigkeiten in Bayern
Tarifgeschichte: Der Weg zum TVöD-VKA und zur Entgeltordnung des ´Tarifvertrags handwerklicher Bereich Bayern´; Auswirkungen auf die Beschäftigten
Einführung in §§ 12, 13 TVöD-VKA: Begriffe aus dem tarifvertraglichen Eingruppierungsrecht
Überblick zu den Grundbestandteilen der Entgeltbildung: §§ 12, 13 TVöD-VKA
Akteure der Eingruppierung – wer ist im Betrieb/in der Dienststelle an der Eingruppierung beteiligt?
Weitere Definitionen und Begriffe zur Eingruppierung: z.B. Tarifautomatik
Aufbau und Struktur des "Entgeltgruppenverzeichnisses handwerkliche Tätigkeiten Bayern"
Verhältnis des Entgeltgruppenverzeichnisses zur Entgeltordnung in Anlage 1 TVöD-VKA
Überleitung in die neue Entgeltordnung: landesbezirkliche Regelungen, Widerrufsrecht der Beschäftigten usw.
Praxisbeispiele zur Überleitung und Eingruppierung der Beschäftigten mit handwerklichen Tätigkeiten
Handlungsmöglichkeiten und Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
28.09. – 30.09.2020 Bayern | Neumarkt weitere Infos | Anmeldung
13.10. – 15.10.2020 Bayern | Ohlstadt weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben