Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Online-Seminar: Schichtplan-Fibel extra

5 Tage - und nicht mehr!

Die Tarife des öffentlichen Dienstes beschränken die Arbeitgeber bei ihrer Verteilung der regelmäßigen Arbeitszeit auf fünf Tage. Vor dem Zugriff auf einen sechsten Tag in einer Kalenderwoche müssen sie notwendige betriebliche Gründe nachweisen. In diesen engen Grenzen bestimmt die Interessenvertretung bei der Verteilung der Arbeitszeit auf die Wochentage mit.

Aufgrund aktueller Rechtsprechung fehlt es in Krankenhäusern oder Altenheimen bereits an der betrieblichen Notwendigkeit für die Ausweitung der Arbeitszeit auf einen sechsten Arbeitstag. Auf der Grundlage aktueller Entscheidungen der Arbeitsgerichte stellen wir im Seminar die Praxis in den Betrieben der Teilnehmer/-innen auf den Prüfstand. Anhand identifizierter Handlungsbedarfe entwickeln wir Szenarien, wie die Interessen-vertretung zur unmittelbaren Entlastung durch zusätzliche freie Tage und Arbeitszeitverkürzung beitragen kann.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Darstellung der aktuellen arbeitsgerichtlichen Entscheidungen zu den Grundsätzen der 5-Tage-Woche nach TVöD und analog abgeschlossener Tarifverträge
  • Schichtfolgen und zu beachtende rechtliche Grundlagen (u.a. Art. 31 EU-Grundrechtscharta, EU-Richtlinie über bestimmte Aspekte der Arbeitszeitgestaltung, Arbeitszeitgesetz, tarifvertragliche Regelungen usw.)
  • Begriffe und Definitionen, u.a.: beschäftigungsfrei, arbeitsfrei, frei von regelmäßiger Arbeitszeit
  • Verteilung der Arbeitszeit, Mitbestimmungsrechte der betrieblichen Interessenvertretung
  • Ziele, Strategien und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats zur Durchsetzung der 5-Tage-Woche
  • Tarifwidrige betriebliche Vereinbarungen - wie kann man sie ändern?
  • Die durchschnittliche 5-Tage-Woche in den jeweiligen tarifvertraglichen oder AVR-Regelungen
  • Schichten an einem sechsten Tag in der Kalenderwoche

Das Online-Seminar findet in zwei Blöcken statt. Der Fokus dieses Online-Seminars liegt aufgrund seiner kompakten Form hauptsächlich auf der Präsentation und dem Vortrag. So können wir möglichst viele Informationen lerngerecht vermitteln. Übungen wird es daher nur beispielhaft geben. Sie können natürlich jederzeit gerne Fragen stellen.

  • Zielgruppe

    Betriebsratsmitglieder
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG
zurück zur Suche

Termine

Wir planen gerade neue Termine. Gerne bieten wir Ihnen für dieses Seminarthema aber auch eine maßgeschneiderte (Inhouse-)Schulung für Ihren Betrieb bzw. Ihre Dienststelle an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf: 0211 9046-0 bzw. info@verdi-bub.de

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben