Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Online-Seminar: Office 365: Nutzung und Anwendung in der Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung

Office 365 enthält viele Möglichkeiten und Funktionen. Neben den klassischen Anwendungen wie Word, Excel, Powerpoint usw. sind in den letzten Jahren noch diverse Apps (Teams, Planner, OneNote ...) hinzugekommen. Auch gesetzliche Interessenvertretungen nutzen Office 365 zur Organisation ihrer Arbeit.

Aber die gesetzliche Interessenvertretung muss einiges bei der Nutzung beachten. Zum einen müssen die datenschutzrechtlichen Bestimmungen aus der DSGVO und dem Bundesdatenschutzgesetz beachtet werden, wenn es um die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Beschäftigten bei der Umsetzung der Beteiligungsrechte geht. Und zum anderen sollte die Nutzung von Office 365 für die gesetzliche Interessenvertretung eine Erleichterung in der Organisation der Gremienarbeit bringen.

Im Seminar stellen wir zunächst die datenschutzrechtlichen Voraussetzungen für die Nutzung von Office 365 für die Gremienarbeit vor und geben Tipps, wie z.B. "Teams" sinnvoll in die Arbeitsorganisation eingebunden und genutzt werden kann.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Rechtliche Grundlagen des Beschäftigtendatenschutzes: EU-Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz
  • Besondere Anforderungen bei der Geheimhaltung von Daten, z.B. zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen und bei der Nutzung von Office 365
  • Datensicherheit der Kommunikationswege und bei der Verarbeitung von personenbezogener Daten bei der Umsetzung der Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung
  • Schwerpunkt: Datenschutzkonforme Nutzung und Anwendung von Office 365 in der Gremienarbeit
  • Tools zur Verbesserung der Arbeitsorganisation, zur transparenten Arbeitsgestaltung oder zur Kommunikation im Gremium

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 54 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX

Arbeitnehmerdatenschutzrecht auf der Grundlage europarechtlicher Regelungen (EU-Datenschutz-Grundverordnung) und des Bundesdatenschutzgesetzes
Besondere Anforderungen an den Datenschutz bei der Geheimhaltung von Daten, z.B. zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen
Datensicherheit der Kommunikationswege und bei der Verarbeitung von Daten: Was bedeutet Datenverschlüsselung, und welche Verfahren gibt es? Was ist eine End-to-End- Verschlüsselung oder Transportverschlüsselung?
Möglichkeiten der Lizenzierung von Microsoft-Anwendungen in Bezug auf die Datensicherheit
Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung:

  • Umfang und Reichweite der Mitbestimmung bei der Nutzung von Office 365 und betroffene Regelungsbereiche der betrieblichen Mitbestimmung (z.B. Verhaltens- und Leistungskontrolle durch technische Einrichtungen, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Arbeitszeitregelungen usw.) 
  • Ziele und Strategien zur Umsetzung der Mitbestimmungsrechte
  • Mögliche Regelungen in Betriebs-/Dienstvereinarungen, z.B. zum Datenschutz, zum digitalen Arbeits- und Gesundheitsschutz oder zur Verhinderung von Verhaltens- und Leistungskontrolle der Beschäftigten bei der Anwendung von Office 365


Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
18.07. – 20.07.2022 Online-Veranstaltung | Internet weitere Infos | Anmeldung
07.11. – 09.11.2022 Online-Veranstaltung | Internet weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben