Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Reha braucht mehr - Mitbestimmung!

Fachtagung zu aktuellen Entwicklungen in der Reha-Branche, Möglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretungen und die besonderen Herausforderungen der Corona-Pandemie

Diese Fachtagung vermittelt einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen in der Reha-Branche. Hierbei nehmen wir auf die medizinische wie auch die berufliche Rehabilitation Bezug. Welche für die Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung relevanten Entwicklungen gibt es bezüglich der Refinanzierung der Reha?

Die Corona-Krise ist für gesetzliche Interessenvertretungen in der Reha weiter eine große Herausforderung: Der chronische Personalmangel erschwert die Umsetzung der Hygienekonzepte; die beschlossene Impfpflicht führt zu Unruhe; der Umgang mit Risikogruppen erschwert routinierte Abläufe. Die Pandemie ist aber auch ein Brennglas, das bereits bestehende Probleme beleuchtet. Insbesondere kleinere Reha-Einrichtungen befanden sich schon vor der Krise in einer wirtschaftlich schwierigen Situation, während andere satte Gewinne erzielen. Diese Spreizung könnte sich weiter verschärfen und den Konzentrationsprozess in der Reha-Branche beschleunigen. Zudem sind die Arbeitsbedingungen der Kolleginnen und Kollegen in den Reha-Einrichtungen auch ohne Corona schon alles andere als rosig.

Welche Maßnahmen zum Gesundheitsschutz und zur Entlastung der Beschäftigten können gesetzliche Interessenvertretungen ergreifen? Als einen wichtigen Ansatz zur Entlastung betrachten wir vor dem Hintergrund der aktuellen Situation die Herausforderungen der Arbeitszeitgestaltung, im Besonderen bei Dienstplänen aber auch bei Vor- und Nachbereitungszeiten.

Die Teilnehmenden erhalten einen Überblick über die einschlägigen gesetzlichen Regelungen wie auch die aktuelle Rechtsprechung. Mögliche Handlungsansätze werden aufgezeigt und diskutiert. Unser Ziel: Die Teilnehmenden kennen ihre Handlungsmöglichkeiten, setzen sich Ziele und entwickeln Strategien zur Umsetzung.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Aktuelle (tarif-)politische Entwicklungen in der medizinischen und beruflichen Rehabilitation und ihre Auswirkungen auf die Mitbestimmungspraxis
  • Die Refinanzierung in der Reha
  • Aktuelles aus der Deutschen Rentenversicherung (DRV) und zu den Entwicklungen der Refinanzierung
  • Die Reha-Branche im Korsett von Corona
  • Informations- und Mitbestimmungsrechte bei wirtschaftlichen Angelegenheiten
  • Personalnot – Überstunden – Arbeitsdruck. Betriebliche und tarifliche Strategien für Entlastung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen
  • Umsetzungsvereinbarung für die Praxis

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung aus Rehabilitationseinrichtungen
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 54 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX

Aktuelle (tarif-)politische Entwicklungen in der medizinischen und beruflichen Rehabilitation und ihre Auswirkungen auf die Mitbestimmungspraxis
Die Refinanzierung in der Reha
Aktuelles aus der Deutschen Rentenversicherung (DRV) und zu den Entwicklungen der Refinanzierung
Die Reha-Branche im Korsett von Corona

  • Mitbestimmung bei Gefährdungsbeurteilung
  • der Interessenvertretung an der Aufstellung und Umsetzung von Hygienekonzepten sowie der Einführung von Kurzarbeit
  • bei Einführung von Kurzarbeit
  • des Sozialdienstleister-Einsatzgesetzes (SodEG)

Informations- und Mitbestimmungsrechte bei wirtschaftlichen Angelegenheiten
Personalnot – Überstunden – Arbeitsdruck. Betriebliche und tarifliche Strategien für Entlastung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen.
Umsetzungsvereinbarung für die Praxis

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
02.11. – 03.11.2022 Baden-Württemberg | Ludwigsburg
Nur für den Bereich Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben