Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

JAV-Praxis: Alles, was Recht ist!

Grundlagen des Arbeitsrechts für Jugend- und Auszubildendenvertretungen

Kündigung, Abmahnung und die Arbeitszeit von Auszubildenden - kein Thema für die Jugend- und Auszubildendenvertretung? Um die Interessen der Auszubildenden in Zusammenarbeit mit dem Betriebs- bzw. Personalrat wirksam vertreten zu können, bedarf es auch Grundlagenwissens über das Arbeitsrecht.

In diesem Seminar werden praxisorientiert jene Felder des Arbeitsrechts bearbeitet, die der JAV/AV Handlungsmöglichkeiten und -spielräume bieten.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Rechtsquellen, Grundbegriffe des Arbeitsrechts
  • Unterscheidung zwischen Individualarbeitsrecht und kollektivem Arbeitsrecht
  • Systematisches Vorgehen bei der Fallbearbeitung
  • Rechte und Pflichten beim Bestand des Ausbildungsverhältnisses (Arbeitszeit usw.)
  • Arten der Beendigung von Ausbildungsverhältnissen (Kündigungsarten, Aufhebungsvertrag)
  • Arbeitsrechtliche Aspekte zum Abschluss eines Arbeitsverhältnisses nach der Ausbildung
  • Zusammenarbeit mit dem Betriebs- bzw. Personalrat in Arbeitsrechtsfragen

  • Termin

    14.09. – 18.09.2020
  • Hinweis

    Die Unterbringung findet in Zweibettzimmern statt.
  • Ort

    34311 Naumburg (Nordhessen), NAUMBURG - Bildungszentrale der ver.di Jugend
  • Seminarnummer

    1600-2009141
  • Teilnehmendenkreis

    Mitglieder der JAV/AV
  • Branche/Bereich

    Besondere Dienstleistungen
    Bildung, Wissenschaft und Forschung
    Bund + Länder
    Finanzdienstleistungen
    Gemeinden
    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
    Handel
    Medien, Kunst und Industrie
    Postdienste, Speditionen und Logistik
    Sozialversicherung
    Telekommunikation, Informationstechnologie
    Ver- und Entsorgung
    Verkehr
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch der JAV-Grundseminare (JAV 1 und JAV 2)
  • Freistellung

    § 65 Abs. 1 i.V.m. § 37 Abs. 6 BetrVG, § 62 i.V.m. § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
  • Kostenübernahme

    § 65 Abs. 1 i.V.m. § 40 Abs. 1 BetrVG, § 62 Satz 1 i.V.m. § 44 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG
  • Seminargebühr

    975,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    431,50 EUR inkl. MwSt.
  • Bemerkung

    Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro Hessen
    Tel. 069 257 824-0
    info.hessen@verdi-bub.de
  • Bewertung

    (19 Bewertungen)
    92,52% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Erfahrungsaustausch und Bestandsaufnahme der betrieblichen Rahmenbedingungen für die Arbeit der JAV
Rechtsquellen und Grundbegriffe des Arbeitsrechts - Auslegung von (Rechts-)Normen in Bezug auf das Ausbildungsverhältnis
Zustandekommen eines Ausbildungsvertrags (nach BBiG, KrPflG, BGB)
Unterschiede: Arbeitsvertrag, Ausbildungsvertrag, Leiharbeit und Werkvertrag
Direktions- und Weisungsrecht
Auswahl- und Bewerbungsverfahren (u.a. Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung und Rechte der JAV, Zulässigkeit von Fragen im Bewerbunsgesprächen (u.a. AGG)) 
Rechte und Pflichten aus dem Ausbildungsvertrag (Kurzdarstellung) (u.a. Jugendarbeitsschutzgesetz, BBiG, KrPflG, Teilzeit- und Befristungsgesetz, Arbeitsschutzgesetz, Arbeitszeitgesetz, Mutterschutzgesetz, Elternzeit)
Ermahnung und Abmahnung (Definition, Bedeutung der Abmahnung im Ausbildungsverhältnis, Inhalt und Form der Abmahnung, Vorgehen der/des Auszubildenden gegen eine Abmahnung, Einsicht in die Personalakte)
Kündigung:

  • Kündigungsarten (fristlos und ordentlich), Kündigungsfristen
  • Kündigungsgründe nach KSchG
  • Kündigung in und nach der Probezeit: Ein kleiner, aber feiner Unterschied
  • Besonderheiten der Kündigung im Ausbildungsverhältnis
  • Sonderkündigungsschutz von besonderen Beschäftigtengruppen 
  • Beteiligungsrechte der gesetzlichen Interessenvertretung (u.a. Anhörungsverfahren, Widerspruchsrecht)
  • Handlungsmöglichkeiten und -spielräume der JAV bei der Beendigung von Ausbildungsverhältnissen

Beendigung des Ausbildungsverhältnisses durch Aufhebungs-/Auflösungsvertrag (u.a. Gefahren, Risiken und Möglichkeiten der Anfechtung)
Überblick über rechtliche Ansprüche nach Beendigung des Ausbildungsverhältnisses, u.a.:

  • Anspruch auf Erteilung eines Ausbildungszeugnisses (z.B. Anforderungen an Form und Inhalt; Verjährung und Verfall des Anspruchs; Wer muss das Zeugnis ausstellen?; Darlegungs- und Beweislast bei Zeugnisberichtigungsklagen)

Aktuelle Rechtsprechung rund um das Ausbildungsverhältnis (u.a. Weiterbeschäftigungsanspruch von Auszubildenden nach Beendigung des Ausbildungsvertrags)

Hier den Themenplan als PDF downloaden.

Anmeldung zum Seminar

JAV-Praxis: Alles, was Recht ist!

Grundlagen des Arbeitsrechts für Jugend- und Auszubildendenvertretungen

  • Seminarnummer 1600-2009141
  • Ort 34311 Naumburg (Nordhessen), NAUMBURG - Bildungszentrale der ver.di Jugend
  • Termin 14.09. – 18.09.2020

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Warteliste

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben