Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Entlastung durch mehr Personal in der Altenpflege

Refinanzierung, Personaleinsatz und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge

Ein Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie die Kenntnis der Refinanzierungs- und Vertragsstrukturen in der Altenpflege sind wichtig für die betriebliche Interessenvertretung. So bleibt ihr erspart, sich in Verhandlungen vom Arbeitgeber die Welt erklären lassen zu müssen statt kompetent und selbstbewusst Forderungen zu stellen.

Dieses Seminar beleuchtet grundlegende wirtschaftliche Zusammenhänge und verbindet diese mit den betrieblichen Situationen der Teilnehmenden. Welche Verträge und Informationen werden benötigt, um mehr Personal zu bekommen? Wie kann die Interessenvertretung überhaupt eine mögliche personelle Unterbesetzung feststellen? Welche Schritte führen zu Auskünften und Unterlagen, auch gegen den Widerstand des Arbeitgebers?

Durch die Bearbeitung dieser und weiterer Fragen anhand von Fallbeispielen bleibt im Seminar der Bezug zum praktischen Alltag der Teilnehmenden erhalten. Arbeitsrechtliche Fragen zu den behandelten Themen werden zum Ende des Seminars in Form einer offenen Diskussion beantwortet.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen und Begriffe verstehen und einordnen
  • Die Gremien und ihre Aufgaben: Vom Wirtschaftsausschuss bis zum Vorstand
  • Verträge und Informationen rund um Personal und Finanzierung in der Altenpflege
  • Fallbeispiele aus der Praxis
  • Sinnvoll und wünschenswert: Teilnahme der betrieblichen Interessenvertretung an Pflegesatzverhandlungen
  • Informations- und Auskunftsansprüche einfordern und durchsetzen
  • Weitere Handlungmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung

  • Termin

    25.11. – 27.11.2020
  • Ort

    07318 Saalfeld, ver.di Bildungszentrum Saalfeld
  • Seminarnummer

    1663-2011251
  • Teilnehmendenkreis

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Mitarbeitervertretung
  • Branche/Bereich

    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
  • Kostenübernahme

    § 40 Abs. 1 BetrVG, § 44 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
  • Seminargebühr

    770,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    272,36 EUR inkl. MwSt.
  • Bemerkung

    Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro Hessen
    Tel. 069 257824-0
    info.hessen@verdi-bub.de

Anmeldung zum Seminar

Entlastung durch mehr Personal in der Altenpflege

Refinanzierung, Personaleinsatz und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge

  • Seminarnummer 1663-2011251
  • Ort 07318 Saalfeld, ver.di Bildungszentrum Saalfeld
  • Termin 25.11. – 27.11.2020

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Warteliste

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben