Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Finanzierung in psychiatrischen Krankenhäusern

Auswirkungen auf die Beschäftigten und die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung

Anfang 2020 wurde das „krankenhausindividuelle Budgetsystem“ in Psychiatrie und Psychosomatik in Kraft gesetzt. Zeitgleich trat die Personalrichtlinie PPP-RL in Kraft. Ein weiteres Instrument zur Budgetfindung soll der Krankenhausvergleich sein, der praktisch Finanzierungs-Benchmarks definiert. Nicht zuletzt überlegen immer mehr Krankenhäuser, auf pauschalisierte Modellprojekte umzusteigen.

Erste Erfahrungen mit den diversen Maßnahmen zeigen erhebliche Auswirkungen auf die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, insbesondere auf die erforderliche und für eine angemessene Arbeitsorganisation notwendige Personalausstattung.

Im Seminar werden das neue Psychiatrie-Entgeltsystem vorgestellt und seine Auswirkungen auf die Arbeit der betriebliche Interessenvertretung herausgearbeitet. Wir zeigen die Kriterien für die Budgetfindung in ihrer Bedeutung für eine ausreichende Personalausstattung. Wie werden betriebliche Interessenvertretungen ihrem Auftrag gerecht, die Einhaltung geltender Regelungen – so auch die der PPP-RL – zu überprüfen? Was ist zu tun, wenn Personalmindeststandards nicht eingehalten werden? Welcher Regelungsbedarf bezüglich der Arbeitsbedingungen ergibt sich in Häusern, die nach den Regelungen des PsychVVG „stationsäquivalente Behandlung“ (Home-Treatment) anbieten?

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Das neue Budgetsystem im Überblick und seine arbeitsrechtliche Relevanz
  • Kriterien des Budgetsystems: Leistungsveränderungen, Kostenentwicklungen, regionale und strukturelle Besonderheiten, Personalausstattung und Anpassungsvereinbarung
  • Bedeutung der Tarifbindung
  • Einhaltung ausreichender Personalausstattung versus Abrechnung nach PEPP
  • Personalmindeststandards in der Psychiatrie (Überblick)
  • Voraussetzungen für die Beantragung von Stellenaufstockungen in Krankenhäusern
  • Home-Treatment – Sicherung von ausreichend Personal und guten Qualitätsstandards
  • Handlungsmöglichkeiten der betrieblichen Interessenvertretung

  • Termin

    24.03. – 26.03.2021
  • Ort

    14109 Berlin-Wannsee, ver.di Bildungs- und Begegnungszentrum Clara Sahlberg (BBZ)
  • Seminarnummer

    1663-2103241
  • Teilnehmendenkreis

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Branche/Bereich

    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
  • Kostenübernahme

    § 40 Abs. 1 BetrVG, § 44 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 8 SGB IX
  • Seminargebühr

    870,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    285,19 EUR inkl. MwSt.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro Hessen
    Tel. 069 257824-0
    info.hessen@verdi-bub.de

Anmeldung zum Seminar

Finanzierung in psychiatrischen Krankenhäusern

Auswirkungen auf die Beschäftigten und die Arbeit der betrieblichen Interessenvertretung

  • Seminarnummer 1663-2103241
  • Ort 14109 Berlin-Wannsee, ver.di Bildungs- und Begegnungszentrum Clara Sahlberg (BBZ)
  • Termin 24.03. – 26.03.2021

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Warteliste

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben