Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

SBV plus: Mobbing und Konfliktmanagement

Handlungsmöglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung

Werden Konflikte am Arbeitsplatz nicht strukturiert bearbeitet, eskalieren sie häufig oder münden gar in Mobbing. Während sich durch „Wegsehen“ und „Nichteingreifen“ kritische Situationen verschärfen, bietet rechtzeitiges Handeln die Chance, die Entwicklung von Mobbing zu verhindern.

Menschen mit Behinderung sind in Konfliktsituationen besonders auf die Unterstützung ihrer Schwerbehindertenvertretung angewiesen. Zumal die Behinderung selbst Auslöser von Mobbing-Attacken sein kann.

In dem Seminar wird der Unterschied zwischen Konflikt und Mobbing verdeutlicht. Es werden die Handlungsmöglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung dargestellt – sowohl in konkreten Fällen als auch im Hinblick auf die Prävention.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Begriffsdefinitionen; Abgrenzung von Konflikt und Mobbing
  • Erscheinungsformen und Hintergründe von Konflikten
  • Konfliktverlauf und Dynamik - Eskalationsstufen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen und gesetzliche Schutzpflichten des Arbeitgebers
  • Rolle, Aufgaben und Handlungsmöglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung

  • Termin

    30.03. – 01.04.2020
  • Ort

    82441 Ohlstadt, Tagungshotel Alpenblick
  • Seminarnummer

    1800-2003301
  • Teilnehmendenkreis

    Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung, Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Mitarbeitervertretung
  • Branche/Bereich

    Besondere Dienstleistungen
    Bildung, Wissenschaft und Forschung
    Bund + Länder
    Finanzdienstleistungen
    Gemeinden
    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
    Handel
    Medien, Kunst und Industrie
    Postdienste, Speditionen und Logistik
    Sozialversicherung
    Telekommunikation, Informationstechnologie
    Ver- und Entsorgung
    Verkehr
  • Freistellung

    § 179 Abs. 4 SGB IX, § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
  • Kostenübernahme

    § 179 Abs. 8 SGB IX, § 40 Abs. 1 BetrVG, § 44 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
  • Seminargebühr

    850,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    370,00 EUR inkl. MwSt.
  • Bemerkung

    Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung des Arbeitgebers/der Dienststelle möglich.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro , Tel. 089 59977-4112
    info.bayern@verdi-bub.de

Begriffsdefinition: Abgrenzung von Konflikt und Mobbing
Erscheinungsformen und Hintergründe von Konflikten
Konfliktverlauf und Dynamik – Eskalationsstufen
Beispiele von Mobbinghandlungen
Ursachen von Mobbing: z.B. Defizite in der Führung, Diskriminierung, Kommunikationsprobleme, arbeitsorganisatorische Mängel
Auswirkungen auf Betroffene und den Betrieb/die Dienststelle
Konfliktlösungsstrategien
Rechtliche Rahmenbedingungen: Gesetzliche Schutzpflichten des Arbeitgebers/Dienstherrn, gesetzliche Verbote und Haftungsnormen
Rolle, Rollenkonflikte und Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung
Handlungsmöglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung mit praktischen Beispielen

  • im eskalierten Konflikt
  • bei der Erarbeitung präventiver Maßnahmen

Zusammenarbeit mit dem Betriebs- oder Personalrat
Rechtsschutz gegen Mobbing im Beschäftigungsverhältnis

Hier den Themenplan als PDF downloaden.

Anmeldung zum Seminar

SBV plus: Mobbing und Konfliktmanagement

Handlungsmöglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung

  • Seminarnummer 1800-2003301
  • Ort 82441 Ohlstadt, Tagungshotel Alpenblick
  • Termin 30.03. – 01.04.2020

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben