Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

HmbPersVG: Agieren statt reagieren!

Soziale Angelegenheiten (PR 3 HmbPersVG)

Aufbauend auf dem HmbPersVG-Grundseminar beschäftigt sich dieses Seminar mit einem Schwerpunkt der personalrätlichen Arbeit - der Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten.

In der Seminarwoche wird herausgearbeitet, was Mitbestimmung in Abgrenzung zu anderen Beteiligungsrechten eigentlich bedeutet. Im Mittelpunkt steht der § 86 HmbPersVG, der die Regelungsfelder der Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten beinhaltet. So haben Personalräte z.B. Gestaltungsmöglichkeiten bei der Arbeitszeit, beim Urlaub oder bei der Gestaltung von Arbeitsplätzen. Sie müssen aber nicht nur auf Anliegen der Dienststellenleitung reagieren, sondern können auch die Initiative ergreifen. Üblicherweise werden Verhandlungsergebnisse in Dienstvereinbarungen festgehalten. Sie lernen die Anforderungen an solche Vereinbarungen kennen.

Selbstverständlich beschäftigen wir uns in der Woche ebenfalls mit der Durchsetzung von Mitbestimmungsrechten über die Schlichtungs- oder Einigungsstelle.

Die rechtliche Informationserarbeitung wird von exemplarischen Fällen und betrieblichen Beispielen begleitet.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Erarbeitung der Mitbestimmungsfelder gem. § 86 HmbPersVG
  • Das Initiativrecht des Personalrats
  • Der Abschluss von Dienstvereinbarungen
  • Schlichtungsverfahren und Einigungsstelle

  • Termin

    16.03. – 20.03.2020
  • Ort

    21274 Undeloh, ver.di Bildungszentrum Adolph-Kummernuss-Haus
  • Seminarnummer

    2100-2003161
  • Teilnehmendenkreis

    Personalratsmitglieder
  • Branche/Bereich

    Besondere Dienstleistungen
    Bildung, Wissenschaft und Forschung
    Bund + Länder
    Finanzdienstleistungen
    Gemeinden
    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
    Medien, Kunst und Industrie
    Sozialversicherung
    Ver- und Entsorgung
    Verkehr
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des HmbPersVG-Grundseminars
  • Freistellung

    § 49 Abs. 4 HmbPersVG
  • Kostenübernahme

    § 47 Abs. 1 und 2 HmbPersVG
  • Seminargebühr

    950,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    562,63 EUR inkl. MwSt.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro Hamburg, Tel. 040 890 615-780
    info.hamburg@verdi-bub.de
  • Bewertung

    (38 Bewertungen)
    97,97% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Sammlung von Fragestellungen zur sozialen Mitbestimmung aus der bisherigen personalrätlichen Praxis
Einführung in die Tatbestände der sozialen Mitbestimmung nach § 87 HmbPersVG im Hinblick auf den Abschluss einer Dienstvereinbarung nach § 84 HmbPersVG
Einführung in das Schlichtungs- und Einigungsstellenverfahren
Fallbeispiele zu ausgewählten Tatbeständen lt. § 87 Abs. 1 HmbPersVG
Das Initiativrecht des Personalrats
Die Durchführung und Umsetzung der Mitbestimmungsrechte des Personalrats aus § 87 HmbPersVG gem. §§ 80, 81, 82 HmbPersVG
Zieldefinition der Teilnehmenden im Umgang mit den Mitbestimmungstatbeständen, bezogen auf die betriebliche Situation
Seminarauswertung und -abschlussgespräch

Hier den Themenplan als PDF downloaden.

Anmeldung zum Seminar

HmbPersVG: Agieren statt reagieren!

Soziale Angelegenheiten (PR 3 HmbPersVG)

  • Seminarnummer 2100-2003161
  • Ort 21274 Undeloh, ver.di Bildungszentrum Adolph-Kummernuss-Haus
  • Termin 16.03. – 20.03.2020

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben