Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Betriebliche Altersversorgung nach dem Betriebsrentengesetz (BetrAVG)

Rechtsgrundlagen, betriebliche Ausgestaltung und Beteiligungsrechte des Betriebsrats

Arbeitnehmer/-innen können gemäß BetrAVG unter bestimmten Voraussetzungen vom Arbeitgeber verlangen, dass Teile ihres Entgelts durch Entgeltumwandlung für eine betriebliche Altersversorgung verwendet werden. Der Arbeitgeber muss dem entsprechen und mit den Beschäftigten u.a. die Art und Weise der betrieblichen Altersversorgung vereinbaren.

Der Betriebsrat hat bei der Einführung und Weiterentwicklung der betrieblichen Altersversorgung ein Mitbestimmungsrecht. Um es im Sinne und zum Nutzen der Beschäftigten ausüben und betriebliche Regelungen aushandeln zu können, vermittelt das Seminar die rechtlichen Grundlagen und die Möglichkeiten der Durchführung der betrieblichen Altersversorgung. Es werden Handlungstipps gegeben und beispielhaft eine Musterversorgungsordnung vorgestellt sowie aktuelle Entwicklungen in der Gesetzgebung und Rechtsprechung erläutert.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Rechtsgrundlagen und Systematik der betrieblichen Altersversorgung
  • Bedeutung, Nutzen und Risiken der betrieblichen Altersversorgung für die Beschäftigten
  • Pflichten des Arbeitgebers bei der betrieblichen Altersversorgung nach dem BetrAVG und zum Kapitalerhalt
  • Regelungsformen der betrieblichen Altersversorgung (z.B. Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung, einzelvertragliche Regelung)
  • Finanzierungsformen (Arbeitgeberfinanzierung, Entgeltumwandlungsansprüche) und Leistungsformen
  • Folgen von Arbeitgeber-/Betriebswechsel für die betriebliche Altersversorgung
  • Schutz bei Insolvenz des Arbeitgebers
  • Mitbestimmung, Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrats

  • Termin

    27.04. – 29.04.2020
  • Ort

    83098 Brannenburg, ver.di Bildungszentrum Haus Brannenburg
  • Seminarnummer

    BA-20042701
  • Teilnehmendenkreis

    Betriebsräte
  • Branche/Bereich

    Besondere Dienstleistungen
    Bildung, Wissenschaft und Forschung
    Bund + Länder
    Finanzdienstleistungen
    Gemeinden
    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
    Handel
    Medien, Kunst und Industrie
    Postdienste, Speditionen und Logistik
    Sozialversicherung
    Telekommunikation, Informationstechnologie
    Ver- und Entsorgung
    Verkehr
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Kostenübernahme

    § 40 Abs. 1 BetrVG
  • Seminargebühr

    850,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    288,34 EUR inkl. MwSt.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro Bildungszentrum Brannenburg
    Tel. 08034 905-0
    biz.brannenburg@verdi.de

Übersicht über die arbeits- und steuerrechtlichen Grundlagen sowie die Systematik der betrieblichen Altersversorgung (Grundzüge der betrieblichen Altersversorgung, Definition nach dem BetrAVG)
Was ist betriebliche Altersversorgung im arbeitsrechtlichen, sozialversicherungsrechtlichen und steuerlichen Sinn? Die fünf Durchführungswege
Bestandteile des gesetzlichen Alterssicherungssystems für Arbeitnehmer/-innen in Deutschland
Bedeutung, Nutzen und Risken der betrieblichen Altersversorgung für die Beschäftigten
Pflichten des Arbeitgebers bei der betrieblichen Altersversorgung nach dem BetrAVG und zum Kapitalerhalt
Regelungsformen der betrieblichen Altersversorgung (z.B. Tarifvertrag, Betriebsvereinbarung, einzelvertragliche Regelung)
Finanzierungsformen (Arbeitgeberfinanzierung, Entgeltumwandlungsansprüche) und Leistungsformen (beitragsorientierte Leistungszusage, Beitragszusage mit Mindestleistung)
Folgen von Arbeitgeber-/Betriebswechsel oder Jobwechsel für die betriebliche Altersversorgung
Schutz der betrieblichen Altersversorgung bei Insolvenz des Arbeitgebers
Aktuelle Entwicklungen zur betrieblichen Altersversorgung (Europarecht), Auswirkungen auf das BetrAVG
Mitbestimmungs-, Handlungs- und Gestaltungsmöglichkeiten des Betriebsrats:

  • Betriebliche Altersversorgung - wichtiger Teil der Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten
  • Wo bestimmt der Betriebsrat im Detail mit?
  • Mitbestimmungsfreie Entscheidungen des Arbeitgebers
  • Hier bestimmt der Betriebsrat mit: Leistungsplan, Verzicht auf Versorgungsleistungen
  • Beteiligungs- und Antragsrechte
  • Hinzuziehung externen Sachverstands
  • Ziele und Strategien des Betriebsrats

Die Versorgungsordnung als arbeitsrechtliches Regelungswerk der betrieblichen Altersversorgung: Warum eine Versorgungsordnung? Bedeutung für Arbeitnehmer/-innen und Arbeitgeber, Regelungselemente
Musterversorgungsordnung zur mischfinanzierten betrieblichen Altersversorgung – praktische Anwendung
 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.

Anmeldung zum Seminar

Betriebliche Altersversorgung nach dem Betriebsrentengesetz (BetrAVG)

Rechtsgrundlagen, betriebliche Ausgestaltung und Beteiligungsrechte des Betriebsrats

  • Seminarnummer BA-20042701
  • Ort 83098 Brannenburg, ver.di Bildungszentrum Haus Brannenburg
  • Termin 27.04. – 29.04.2020

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Warteliste

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben