Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Arbeiten 4.0: Gutes agiles Projektmanagement in der gesetzlichen Interessenvertretung

Seminar für Vorsitzende, Stellvertretungen und freigestellte Mitglieder

Die Komplexität und Dynamik der Digitalisierung überträgt sich auch auf die Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung. Meist äußert sich das durch den Druck auf das Gremium, schnelle Entscheidungen herbeiführen zu müssen - z.B. bei betrieblichen Veränderungsprozessen aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung.

Mit der Nutzung moderner Technologien im Betrieb gehen auch neue Arbeitsmethoden einher. Dabei werden agile Projektmethoden immer populärer. Ziele von Agilität sind, schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren zu können, Entscheidungswege transparenter und mit wenig Bürokratie zu gestalten sowie ein beständiges nachhaltiges Arbeitstempo einzuführen (´agiles Manifest´).

Sind agile Projektmethoden auch für die Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung geeignet? Ziele des Seminars sind, die Grundlagen und Methoden des agilen Projektmanagements kennenzulernen und zu wissen, welche agilen Projektformen die Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung - auch im Sinne ´Guter Arbeit´ - unterstützen können. Welche besonderen Anforderungen stellen sich an das Gremium, wie würde sich die Zusammenarbeit im Team ändern, und wie kann agile Projektarbeit im Gremium eingeführt und umgesetzt werden?

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Grundlagen, Ziele und Formen des agilen Projektmanagements
  • Ansätze, Methoden und Ziele von Arbeits-/Projektformen im Vergleich (z.B. Scrum, Design Thinking)
  • Geeignetheit der Methoden: Wann kann was in der Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung angewendet werden?
  • Auswirkungen auf die Organisation der Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung; Entscheidungsprozesse
  • Planung, Steuerung und Durchführung von agilen Projekten am Beispiel von Scrum

  • Termin

    02.03. – 04.03.2020
  • Ort

    45289 Essen, Mintrops Land Hotel Burgaltendorf
  • Seminarnummer

    KE-2003021
  • Teilnehmendenkreis

    Vorsitzende und stellv. Vorsitzende von Betriebs-/Personalräten, Freigestellte Mitglieder
  • Branche/Bereich

    Besondere Dienstleistungen
    Bildung, Wissenschaft und Forschung
    Bund + Länder
    Finanzdienstleistungen
    Gemeinden
    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
    Handel
    Medien, Kunst und Industrie
    Postdienste, Speditionen und Logistik
    Sozialversicherung
    Telekommunikation, Informationstechnologie
    Ver- und Entsorgung
    Verkehr
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
  • Kostenübernahme

    § 40 Abs. 1 BetrVG, § 44 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG
  • Seminargebühr

    990,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    495,00 EUR inkl. MwSt.
  • Bemerkung

    Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Kostenübernahmeerklärung der Dienststelle möglich.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro Bundesweite Seminare und Tagungen
    Tel. (030) 263 9989-20
    info.berlin@verdi-bub.de

Grundlagen, Ziele und Formen des agilen Projektmanagements
Ansätze, Methoden und Ziele von Arbeits-/Projektformen im Vergleich (z.B. Scrum)
Geeignetheit der Methoden: Wann kann was in der Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung angewendet werden?
Auswirkungen auf die Organisation der Arbeit der gesetzlichen Interessenvertretung
Planung, Steuerung und Durchführung von agilen Projekten am Beispiel von Scrum:

  • Einführung: Scrum
  • Rollen (Product Owner, Team, Scrum Master und Übertragung auf ein Gremium der gesetzlichen Interessenvertretung)
  • Anforderungen an die Projektarbeit mit Scrum
  • Releasemanagement und Sprints 

Schritte zur Einführung und Arbeit mit Scrum in der gesetzlichen Interessenvertretung
Praktische Übung und Bearbeitung von Fällen aus dem Alltag der gesetzlichen Interessenvertretung mit Scrum

Hier den Themenplan als PDF downloaden.

Anmeldung zum Seminar

Arbeiten 4.0: Gutes agiles Projektmanagement in der gesetzlichen Interessenvertretung

Seminar für Vorsitzende, Stellvertretungen und freigestellte Mitglieder

  • Seminarnummer KE-2003021
  • Ort 45289 Essen, Mintrops Land Hotel Burgaltendorf
  • Termin 02.03. – 04.03.2020

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben