Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Beständig ist allein der Wandel!

Betriebsverfassung: Beteiligung des Betriebsrats bei betrieblichen Veränderungsprozessen (BR 4)

Wirtschaftliche Angelegenheiten haben oft mit sich verändernden Rahmenbedingungen zu tun oder bedeuten sogar den radikalen Umbau eines Betriebs oder Unternehmens: Arbeitsprozesse werden grundlegend geändert, Teilbereiche geschlossen, Abteilungen umstrukturiert oder ausgelagert. Häufig sind Arbeitsplätze gefährdet, fast immer verändern sich Arbeitsinhalte und -bedingungen. Zugleich werden neue Qualifikationen zwingend erforderlich.

Diese Veränderungen sind oft schleichend, kaum zu bemerken, aber dennoch tiefgreifend und wirkungsvoll. Manchmal erscheinen sie auch in Form einer aufsehenerregenden Aktion. Im Kern stellen sie immer eine Herausforderung für Betriebsrat und Belegschaft dar.

Im Seminar erfahren Sie anhand konkreter Fallbeispiele, wie Sie als Betriebsrat derartige Prozesse frühzeitig erkennen und somit wirtschaftliche Angelegenheiten erheblich beeinflussen können. Neben der Kenntnis rechtlicher Bestimmungen bekommen Sie auch das nötige Rüstzeug in Fragen der richtigen Strategie, um elementare Forderungen erfolgreich durchzusetzen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Was geht da vor? Frühzeitiges Erkennen betrieblicher Veränderungen
  • Wer weiß was? Informationsrechte des Betriebsrats, Informationspflichten des Arbeitgebers
  • Geht das? Bewertung betrieblicher Veränderungen und ihrer Konsequenzen
  • Nicht ohne uns! Beteiligung des Betriebsrats an betrieblichen Veränderungsprozessen
  • Gemeinsam stark: Zusammenarbeit zwischen Belegschaft und Betriebsrat
  • Was wir wollen: Entwicklung und Durchsetzung von Forderungen

  • Termin

    30.03. – 03.04.2020
  • Ort

    74821 Mosbach, ver.di Bildungszentrum Mosbach
  • Seminarnummer

    MO-20033002
  • Teilnehmendenkreis

    Betriebsräte
  • Branche/Bereich

    Besondere Dienstleistungen
    Bildung, Wissenschaft und Forschung
    Bund + Länder
    Finanzdienstleistungen
    Gemeinden
    Gesundheit, Soziale Dienste, Wohlfahrt und Kirchen
    Handel
    Medien, Kunst und Industrie
    Postdienste, Speditionen und Logistik
    Sozialversicherung
    Telekommunikation, Informationstechnologie
    Ver- und Entsorgung
    Verkehr
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-Grundseminars; vorheriger Besuch der BR-Grundseminare 2 und 3 empfohlen
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Kostenübernahme

    § 40 Abs. 1 BetrVG
  • Seminargebühr

    1.050,00 EUR (gem. § 4 Nr. 22a UStG umsatzsteuerbefreit)
    Hinzu kommen die Kosten der Tagungsstätte.
  • Tagungsstättenkosten

    563,00 EUR inkl. MwSt.
  • Kontakt

    ver.di-b+b-Büro Bildungszentrum Mosbach
    Tel. 06261 942-0
    biz.mosbach@verdi.de
  • Bewertung

    (2988 Bewertungen)
    96,00% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Vorstellung von Grundlagen unternehmerischer Entscheidungen und ihrer Auswirkungen auf Beschäftigte
Einstieg in die Informations- und Beteiligungsrechte des Betriebsrats bei betrieblichen Veränderungen
Informations- und Beteiligungsrechte bei betrieblichen Veränderungen aktiv, geplant und gezielt konkretisieren – Informationen beschaffen, bewerten und einordnen
Rechtliche Grundlagen für BR-Initiativen gegenüber dem Arbeitgeber (z.B. § 80 oder § 85 BetrVG) 
Geheimhaltungspflicht des Betriebsrats (§ 79 BetrVG)
Zusammenarbeit zwischen Belegschaft und Betriebsrat zum Erkennen und Bewerten betrieblicher Veränderungen
Entwicklung eines innerbetrieblichen Informations- und Frühwarnsystems, u.a. in Bezug auf:

  • Informationsansprüche bei betrieblichen Veränderungen gemäß § 80 Abs. 2 BetrVG
  • Unterrichtungs- und Beratungsrechte bei der Planung von baulichen Maßnahmen, technischen Anlagen und Arbeitsverfahren, Arbeitsabläufen und Arbeitsplätzen (§ 90 BetrVG)
  • das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats gemäß § 91 BetrVG
  • Personalplanung und Beschäftigungssicherung (§§ 92, 92a BetrVG)
  • Beteiligung des Betriebsrats bei betrieblichen Qualifizierungsmaßnahmen (§§ 96 ff. BetrVG)

Funktion und Einbindung des Wirtschaftsausschusses bei betrieblichen Veränderungsprozessen (§§ 106, 109a BetrVG)
Die Betriebsänderung als Sonderfall betrieblicher Veränderungsprozesse (§ 111 BetrVG)
Rechtsfolgen einer Betriebsänderung
Interessenausgleich und Sozialplan gemäß §§ 111 ff. BetrVG sowie § 17 Abs. 1 und 2 KSchG (Definition von Interessenausgleich und Sozialplan, wesentliche Inhalte und Unterschiede von Interessenausgleich und Sozialplan, Erzwingbarkeit, Grenzen des Einigungsstellenspruchs, Ablauf und Verfahrensweisen, Umgang mit Konflikten, Umsetzung eines Interessenausgleichs und Sozialplans im Betrieb; Folgen für einzelne Arbeitnehmer/-innen)
Entwicklung einer betrieblichen Handlungsstrategie (Checkliste)

Hier den Themenplan als PDF downloaden.

Anmeldung zum Seminar

Beständig ist allein der Wandel!

Betriebsverfassung: Beteiligung des Betriebsrats bei betrieblichen Veränderungsprozessen (BR 4)

  • Seminarnummer MO-20033002
  • Ort 74821 Mosbach, ver.di Bildungszentrum Mosbach
  • Termin 30.03. – 03.04.2020

Seminaranmeldung

Hiermit melde ich mich zu o.g. Seminar an.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Unverbindliche Reservierung

Hiermit reserviere ich unverbindlich einen Platz im o.g. Seminar und bitte um Zusendung der detaillierten Seminarausschreibung zur Beschlussfassung im Gremium und zur rechtsverbindlichen Anmeldung.

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person

Angaben zum Gremium

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

Warteliste

Die mit dem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Angaben zur Person/Privatadresse

Angaben zum Gremium

ggf. abweichende Rechnungsadresse

Weitere Angaben

ver.di Bildung + Beratung versichert Ihnen, dass Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben werden.

zurück zur Suche

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben