Seminare für BR, PR, JAV, MAV + SBV

Gefährdungen erkennen - Gefährdungen beseitigen

Gefährdungsbeurteilung (Grundlagen)

Die gesetzlich vorgeschriebene Gefährdungsbeurteilung ist ein Grundpfeiler des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes und Ausgangspunkt für systematische Abhilfemaßnahmen bei bestehenden Gefährdungen.

Im Seminar lernen Sie die rechtlichen Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung und anerkannte Konzepte kennen. Ausgehend von den unterschiedlichen Arbeitsplätzen der Teilnehmenden werden beispielhaft angemessene Vorgehensweisen entwickelt.

Außerdem erfahren Sie, wie die Interessenvertretung systematische Gefährdungsbeurteilungen im Betrieb anstoßen bzw. durchsetzen kann und durch richtige Weichenstellungen dafür sorgen kann, dass es spürbare Verbesserungen der Arbeits- und Gesundheitsbedingungen gibt.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Gesetzliche Grundlagen, Anforderungen an die Gefährdungsbeurteilung
  • Körperliche und psychische Gesundheitsgefährdungen bei der Arbeit
  • Konzepte und Verfahren zur Gefährdungsbeurteilung
  • Verantwortlichkeiten, Beteiligung der Beschäftigten
  • Abzuleitende Maßnahmen für gesundheitsgerechte Arbeitsgestaltung; Wirksamkeitskontrolle
  • Mitbestimmungspraxis, Eckpunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung
  • Wie lassen sich Gefährdungsbeurteilungen durchsetzen?

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Schwerbehinderten-/Mitarbeitervertretung
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV, § 179 Abs. 4 SGB IX
  • Bewertung

    (135 Bewertungen)
    96,2% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Gefährdungsbeurteilungen: Anforderungen gemäß Arbeitsschutzgesetz und Verordnungen
Qualität und Zeitpunkt der Gefährdungsbeurteilung (lt. gesetzlichen Anforderungen)
Gesundheitsgefährdungen bei der Arbeit (Beispiele)
Körperliche und psychische Belastungen sowie Gefährdungen
Arbeitsschutzziel: Schutz- und Abhilfemaßnahmen zwecks Verbesserung der Arbeits- und Gesundheitsbedingungen
Wie die Interessenvertretung die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen anstoßen bzw. durchsetzen kann
Wichtige Weichenstellungen: Auf was Interessenvertretungen bei der Einführung von Gefährdungsbeurteilungen unbedingt achten sollten
Auswahl eines geeigneten Konzepts
Beispiele für Beurteilungsverfahren
Formen der Gefährdungsbeurteilung: Vorausschauende Beurteilung, Unfallanalyse, Analyse der AU-Tage, Begehung
Ermittlungsverfahren (z.B. Messgeräte, Fragebögen, „subjektive“/„objektive“, personenbezogene/bedingungsbezogene Verfahren)
Wer sollte die Gefährdungsbeurteilung durchführen?
Informationsquellen und Methoden zur Beurteilung des Risikos
Konzepte und Vorgehen: Stufenverfahren, Experteneinsatz, Einbeziehung der Beschäftigten
Rechte und Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung
Eckpunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
28.10. – 31.10.2019 Nordrhein-Westfalen | Bielefeld-Sennestadt weitere Infos | Anmeldung
06.11. – 08.11.2019 Berlin | Berlin-Wannsee weitere Infos | Anmeldung
04.12. – 06.12.2019 Baden-Württemberg | Stuttgart-Degerloch weitere Infos | Anmeldung
09.03. – 11.03.2020 Berlin | Berlin (Mitte) weitere Infos | Anmeldung
27.04. – 30.04.2020 Thüringen | Saalfeld weitere Infos | Anmeldung
09.07. – 10.07.2020 Baden-Württemberg | Stuttgart-Degerloch weitere Infos | Anmeldung
31.08. – 03.09.2020 Thüringen | Saalfeld weitere Infos | Anmeldung
31.08. – 03.09.2020 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung
31.08. – 03.09.2020 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung
19.10. – 22.10.2020 Nordrhein-Westfalen | Bielefeld-Sennestadt weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben