Seminare für BR, PR, JAV, MAV + SBV

LPVG NW: Organisieren - informieren - verhandeln

Betriebliche Prozesse mitgestalten (PR 3 LPVG NW)

Auch Bereiche des öffentlichen Dienstes sind zunehmend von komplexen Entwicklungen, Outsourcing, betrieblichen Änderungen, Reorganisationsprozessen und Privatisierung betroffen.

Dieses Seminar wendet sich an Personalratsmitglieder, die sich u.a. mit betrieblichen Veränderungen oder deren Planung beschäftigen müssen. Als Personalratsmitglied brauchen Sie dabei rechtliches und praktisches Handlungswissen zu betrieblichen Veränderungsprozessen und zur Informationsgewinnung und -verarbeitung. Die Entwicklung und Durchsetzung von Forderungen wird an Beispielen bearbeitet. Rechtliche Rahmenbedingungen und Gestaltungsmöglichkeiten der gesetzlichen Interessenvertretung runden die Themenfelder ab.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Beteiligungs- und Mitbestimmungsrechte des Personalrats bei Betriebsänderungen
  • Rechtliche Grundlagen, insbesondere der Informationsbeschaffung und der prozesshaften Beteiligung des Personalrats
  • Formen der Umstrukturierung: Verschmelzung, Aufspaltung, Abspaltung, Ausgliederung
  • Der Begriff des Betriebsübergangs und der Schutzzweck des § 613a BGB
  • Outsourcing als Betriebsänderung
  • Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung
  • Abwenden von Nachteilen durch strategische Verhandlungen

  • Zielgruppe

    Personalratsmitglieder
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des Grundseminars ´LPVG NW: Einstieg leicht gemacht´
  • Freistellung

    § 42 Abs. 5 LPVG NW
  • Bewertung

    (10 Bewertungen)
    100,0% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Erfahrungsautausch zu betrieblichen Veränderungsprozessen
Vorstellung der Grundlagen und Rahmenbedingungen organisatorischer Entscheidungen; ihre Auswirkungen auf Beschäftigte
Informations- und Beteiligungsrechte des Personalrats bei betrieblichen Veränderungen
Überblick über die einzelnen Beteiligungsrechte des Personalrats
Von der Information zur Mitbestimmung: Rechtliche Grundlagen, insbesondere der Informationsbeschaffung und der prozesshaften Beteiligung des Personalrats; Informationen beschaffen, bewerten und geplant einordnen
Hinzuziehung Sachverständiger bei betrieblichen Veränderungen
Überblick über weitere Informations- und Beteiligungsrechte bei betrieblichen Veränderungen - erweiterte Mitbestimmung - Prozessbeteiligung des Personalrats
Verschwiegenheitspflicht des Personalrats
Zusammenarbeit zwischen Personalrat und Belegschaft - insbesondere bei betrieblichen Veränderungsprozessen
Funktion und Einbindung des Wirtschaftsausschusses bei betrieblichen Veränderungsprozessen
Organisationsmaßnahmen, Rationalisierung und Betriebsänderungen, u.a.:

  • Rechtsgrundlagen und Regelungen der Umstrukturierung (Verschmelzung, Aufspaltung, Abspaltung, Ausgliederung)
  • Betriebsänderung, Outsourcing und Sonderfall Betriebsübergang; Schutzzweck des § 613a BGB

Mitbestimmung des Personalrats in sozialen Angelegenheiten gem. § 72 Absatz 2 LPVG:

  • TV Ratio, Sozialplan, Definition, Abgrenzung und wesentliche (mögliche) Inhalte, Gestaltungsmöglichkeiten des Personalrats
  • Erzwingbarkeit, Einigungsstellenverfahren, Umgang mit Konflikten
  • Umsetzung eines Sozialplans, Folgen für die Beschäftigten, Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretung
  • Abwenden von Nachteilen durch strategische Verhandlungen, Entwicklung von Handlungsstrategien des Personalrats

 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
02.12. – 06.12.2019 Hessen | Willingen weitere Infos | Anmeldung
05.10. – 09.10.2020 Nordrhein-Westfalen | Wuppertal weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben