Seminare für BR, PR, JAV, MAV + SBV

Grundlagen des Betriebsverfassungsrechts - speziell für Ersatzmitglieder

Plötzlich liegt sie auf Ihrem Tisch - die Einladung zur Betriebsratssitzung. Und schon stehen Sie als Ersatzmitglied mitten im Betriebsratsleben und haben zunächst viele Fragen: Wie läuft eine Betriebsratssitzung eigentlich ab? Wie erfolgen Entscheidungen? Was hat es mit der korrekten Beschlussfassung auf sich, und was sind überhaupt die Aufgaben des Betriebsrats?

Im Seminar wird ein Überblick über die Inhalte des Betriebsverfassungsgesetzes, insbesondere über die Rechte und Pflichten von Ersatzmitgliedern gegeben. Spezielle Fragen, z.B. wann und wie ein Ersatzmitglied in den Betriebsrat nachrücken kann und was dabei im Rahmen der Arbeitsbefreiung zu beachten ist, werden beantwortet. Darüber hinaus erfolgt eine kurze Darstellung über die wichtigsten Beteiligungsrechte des Betriebsrats.

Das Seminar vermittelt in kompakter Form notwendige Grundkenntnisse für Ersatzmitglieder, damit diese sich aktiv an der Betriebsratsarbeit beteiligen können.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Kompakter Überblick: Grundlagen des Betriebsverfassungsgesetzes
  • Voraussetzungen des Nachrückens von Ersatzmitgliedern
  • Rechtsstellung, Freistellungsansprüche und Kündigungsschutz von Ersatzmitgliedern
  • Grundlagen zur Betriebsratssitzung: Einladung, Tagesordnung und Beschlussfassung
  • Überblick über die Aufgaben und Beteiligungsrechte des Betriebsrats

  • Zielgruppe

    Betriebsratsmitglieder, Ersatzmitglieder
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Bewertung

    (30 Bewertungen)
    92,8% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Überblick über die Grundlagen des Betriebsverfassungsgesetzes
Voraussetzung für das Nachrücken des Ersatzmitglieds in den Betriebsrat:

  •    Verhinderung eines oder mehrerer Betriebsratsmitglieder, tatsächliche und rechtliche Verhinderung
  •    Berücksichtigung des Minderheitengeschlechts
  •    Dauerhaftes Ausscheiden eines Betriebsratsmitglieds

Rechtsstellung des Ersatzmitglieds: Freistellung und Freizeitausgleich während des Vertretungsfalls, Anspruch auf Kostenerstattung, Kündigungs- und Versetzungsschutz
Rechte und Pflichten von Ersatzmitgliedern bei der Betriebsratsarbeit:

  •    Abmeldung und Rückmeldung bei Vorgesetzten
  •    Befugnisse des/der Betriebsratsvorsitzenden, Vergütung
  •    Betriebsratsarbeit außerhalb der persönlichen Arbeitszeit
  •    Pflicht zur Geheimhaltung

Wesentliches rund um die Betriebsratssitzung und die Teilnahme von Ersatzmitgliedern:

  •    Rechtzeitige Ladung mit Tagesordnung
  •    Zeitlicher Rahmen für die Vorbereitung der Betriebsratssitzung
  •    Ersatzmitglieder in Teilzeit bzw. im Schichtbetrieb
  •    Voraussetzungen für eine wirksame Beschlussfassung
  •    Zugriff auf Protokolle/Unterlagen

Beteiligungsrechte des Betriebsrats:

  •    Informationsrechte und allgemeine Aufgaben des Betriebsrats
  •    Vorschlagsrechte, Unterrichtungs- und Beratungsrechte, personelle Beteiligungsrechte

Grundsätze der (erzwingbaren) Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats:

  •    Erzwingbare/freiwillige Betriebsvereinbarungen
  •    Grundsätze der sozialen Mitbestimmung nach § 87 BetrVG
  •    Initiativrechte des Betriebsrats


Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
24.02. – 26.02.2020 Thüringen | Saalfeld weitere Infos | Anmeldung
17.06. – 19.06.2020 Thüringen | Saalfeld weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben