Seminare für BR, PR, JAV, MAV + SBV

Konstruktiver Umgang mit Konflikten

Konfliktarten und Gesprächsstrategien

Ärgern Sie sich im Alltag oft über „blöde Sprüche“, unmögliches Verhalten und respektlosen Umgang von Kolleginnen und Kollegen, im Gremium und im Kontakt mit dem Arbeitgeber? Was tun mit dem Ärger? Er raubt Energie und Motivation, die Sie dringend benötigen, um Ihre Aufgaben wahrzunehmen. Und er verhindert eine sachliche und zielorientierte Klärung.

Ignorieren, verdrängen und sich aufregen sind beliebte, aber nicht besonders nachhaltige Strategien. Wenn wir uns ärgern, ist oft nicht mehr klar: Geht es noch um inhaltliche Differenzen, oder ist die Beziehung zu der Person bereits gestört? Ein tatsächliches oder gefühltes Machtgefälle erschwert ein klärendes Gespräch.

Im Seminar wollen wir ein Verständnis darüber erarbeiten, wie Menschen ticken (insbesondere wenn sie gestresst sind), wie es zu Verhärtungen und Eskalation kommt, welche menschlichen und organisatorischen Faktoren zusammenwirken und was klärende Gespräche schwierig macht.

In Ihrer Rolle als Interessenvertreter/-in bewegen Sie sich bereits in einem Spannungsfeld. Sie entscheiden, ob Sie sich davon lähmen lassen oder aktiv einen souveränen Umgang damit finden.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Definition des Begriffs ´Konflikt´, Konfliktarten und -ursachen
  • Konfliktanalyse
  • Mein persönlicher Konfliktstil
  • Systemische Zusammenhänge: Betriebskultur und Lösungsformen
  • Reflexion: Rolle der Interessenvertretung und persönliches Konfliktverhalten
  • Konstruktive Kommunikationstechniken und kreative Lösungsstrategien

Weiterführende Angebote sind „Konfliktlösung als Prozess“ und „Mediation - der konstruktive Weg zur Einigung“.

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
  • Bewertung

    (47 Bewertungen)
    97,9% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Erfahrungsaustausch zum Umgang mit Konflikten im Betrieb/in der Dienststelle
Grundlagen innerbetrieblicher Konfliktentstehung
Definition: Was ist ein Konflikt? (Konfliktursachen: Anliegen und Bedürfnisse, Konfliktthemen und Konfliktarten, mögliche Konfliktparteien und Rolle der gesetzlichen Interessenvertretung)
Konfliktanalyse:

  • Beschreibung eines Konfliktgegenstands
  • Akteure in Konflikten: Betroffene und Beteiligte

Persönliches Konfliktverhalten:

  • Individuelle Konfliktstile
  • Individuelle Strategien der Konfliktbewältigung
  • Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens
  • Umgang mit Emotionen

Konfliktverlauf:

  • Dynamik der Konfliktentwicklung
  • Phasen der Konflikteskalation

Systemische Zusammenhänge: Betriebskultur und Lösungsformen
Möglichkeiten konstruktiver Konfliktbearbeitung, z.B.:

  • Kommunikations- und Gesprächstechniken, u.a. Konfliktmoderation, Konfliktgespräch
  • Kreative Lösungsstrategien

Methoden zum Aufbau einer Konfliktkultur, z.B. Perspektivenwechsel
Rechtliche Grundsätze der Konfliktbearbeitung zwischen Interessenvertretung und Arbeitgeber:

  • Beteiligungsrechte der Interessenvertretung
  • Ziele, Strategien und Handlungsmöglichkeiten der Interessenvertretungen

Bearbeitung und Reflexion ausgewählter betrieblicher Konflikte der Teilnehmer/-innen 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
18.11. – 22.11.2019 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung
02.12. – 06.12.2019 Baden-Württemberg | Mosbach weitere Infos | Anmeldung
03.02. – 07.02.2020 Hessen | Gladenbach weitere Infos | Anmeldung
22.06. – 26.06.2020 Baden-Württemberg | Mosbach weitere Infos | Anmeldung
16.11. – 20.11.2020 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben