Seminare für BR, PR, JAV, MAV + SBV

Die Ausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter

Die Ausbildung zur Notfallsanitäterin/zum Notfallsanitäter ist eine Herausforderung für den Rettungsdienst, weil sich mit den Erfordernissen aus dem Notfallsanitätergesetz (NotSanG) die Ausbildung im Rettungsdienst entscheidend verändert hat.

Durch die deutliche Verlängerung der Ausbildungszeit sowie die Verzahnung von schulischen und betrieblichen Ausbildungszeiten entstanden neue Anforderungen an Auszubildende und Ausbilder, aber gleichzeitig auch an die gesetzlichen Interessenvertretungen.

In diesem Seminar setzen wir uns umfassend mit diesen Herausforderungen auseinander und entwickeln Strategien für den Umgang damit.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Überblick: Zu beachtende betriebliche und tarifvertragliche Regelungen (NotSanG, APrV, BetrVG, JArbSchG, Tarifverträge)
  • Spannungsfeld Schule und Rettungswache
  • Einfluss der jeweiligen ärztlichen Leitung
  • Handlungs- und Beteiligungsmöglichkeiten der Auszubildenden, der Ausbildenden und der gesetzlichen Interessenvertretung (insbesondere der Jugend- und Auszubildendenvertretung)

  • Zielgruppe

    Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der JAV/Mitarbeitervertretung
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV

Einordnung des NotSanG ins Berufsbildungssystem
Überblick über die rechtlichen Grundlagen des NotSanG, u.a. in Bezug auf:

  • Dauer und Struktur der Ausbildung
  • Ausbildungsvertrag
  • Pflichten des Ausbildungsträgers
  • Pflichten der Schülerinnen und Schüler
  • Ausbildungsvergütung
  • Ende des Ausbildungsverhältnisses

Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter (NotSan-APrV)
Übergangsvorschriften nach §§ 31, 32 NotSanG (Überblick über die Inhalte und Rechtsfolgen)
Auswertung der bisherigen Erfahrungen seit der Einführung des NotSanG und der Ausbildungsverordnung 
Überblick über weitere gültige gesetzliche Regelungen, insbesondere zum Schutz der Auszubildenden (JArbSchG, ArbSchG usw.)
Mitbestimmung der gesetzlichen Interessenvertretung und ggf. Zusammenarbeit mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung

  • bei der Berufsbildung
  • in der Zusammenarbeit mit Notfallsanitäterschule, Krankenhaus und Praktikumsstellen

Übertragung ärztlicher Tätigkeiten auf Rettungsdienstpersonal als Teil der Ausbildungsinhalte (mögliche Folgen für die Arbeitnehmendenhaftung, Maßnahmen zum Schutz der Notfallsanitäter/-innen)
Eckpunkte einer Betriebs-/Dienstvereinbarung zur praktischen Ausbildung

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
16.03. – 18.03.2020 Thüringen | Saalfeld weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben