Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

SBV plus: Rechtssicheres Formulieren

Formale Anforderungen an Antragsverfahren/mit Besuch von Sozialgerichtsverhandlungen

Zu den Aufgaben der Schwerbehindertenvertretung zählt es, Beschäftigte bei verschiedenen Anträgen zu unterstützen und zu beraten (§ 178 Abs. 1 SGB IX), sei es zur Feststellung einer Behinderung, des Behinderungsgrads bzw. zum Nachteilsausgleich oder zur Gleichstellung. Nicht selten aber scheitern berechtigte Anträge bzw. Widersprüche nur deshalb, weil sie formale Fehler aufweisen bzw. unvollständig sind.

In diesem Seminar erhalten Sie notwendige Informationen zu Verwaltungs-, Widerspruchs- und Gerichtsverfahren sowie Hinweise für die Formulierung von Anträgen an das Versorgungsamt. Anhand von Beispielen aus der Praxis zeigen die Referentinnen/Referenten, wie Sie typische Fehler vermeiden und Anträge korrekt auf den Weg bringen können.

Sie nehmen an einem Seminartag an mehreren Sozialgerichtsverfahren teil. Die Richterin/Der Richter steht uns einführend und anschließend für Erläuterungen persönlich zur Verfügung.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Unterstützung von schwerbehinderten Beschäftigten durch die SBV nach § 178 Abs. 1 SGB IX
  • Verwaltungs-, Widerspruchs- und Gerichtsverfahren: Verfahrensabläufe bei Anträgen bzw. Widersprüchen
  • Erläuterungen und Übungen zu folgenden Verfahren: Feststellung der Behinderung, Behinderungsgrad, Nachteilsausgleich (Versorgungsmedizin-VO), Gleichstellung (Arbeitsagentur)
  • Formvorschriften für Anträge bzw. Widersprüche
  • Welche Angaben sind unerlässlich, welche (typischen) Fehler sind unbedingt zu vermeiden?
  • Gerichtsverhandlungen (mit ausführlichen Erläuterungen)

  • Zielgruppe

    Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung, Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Mitarbeitervertretung
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des SBV-Grundseminars
  • Freistellung

    § 179 Abs. 4 SGB IX, § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
  • Bewertung

    (14 Bewertungen)
    98,6% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Seminareröffnung, Vorstellung der Seminarinhalts, Organisatorisches
Möglichkeiten der Unterstützung von schwerbehinderten Beschäftigten durch die SBV nach § 178 Abs. 1 SGB IX
Verwaltungs-, Widerspruchs- und Gerichtsverfahren: Verfahrensabläufe bei Anträgen bzw. Widersprüchen

  • Rechtsgrundlagen für die jeweiligen Verfahren
  • Zuständigkeiten der Gerichte
  • Formvorschriften und Formulierung von Anträgen und Widersprüchen: Welche Angaben sind unerlässlich, welche (typischen) Fehler sind unbedingt zu vermeiden?
  • Rechtsfolgen von Anträgen und Widersprüchen 
  • Weiterer Verfahrensgang nach einem Widerspruch

Erläuterungen und Übungen zu folgenden Verfahren:

  • Feststellung der Behinderung
  • Behinderungsgrad
  • Nachteilsausgleich (Versorgungsmedizin-VO)
  • Gleichstellung (Arbeitsagentur)

Besuch einer Gerichtsverhandlung beim Sozial- oder Verwaltungsgericht (mit ausführlichen Erläuterungen des Verfahrens)
Weitere Bildungsplanung der Teilnehmenden
Arbeitsperspektiven der Teilnehmer/-innen, Seminarauswertung, Abschlussgespräch

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
05.05. – 07.05.2020 Hessen | Frankfurt am Main weitere Infos | Anmeldung
21.10. – 23.10.2020 Baden-Württemberg | Gerlingen weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben