Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Die Inklusionsvereinbarung

Grundlagen zur Erarbeitung einer betrieblichen Inklusionsvereinbarung

Seit 2017 besitzt die Schwerbehindertenvertretung erweiterte Handlungsmöglichkeiten, um ihre zentrale Aufgabe besser erfüllen zu können: die Eingliederung von Menschen mit Schwerbehinderung in den Betrieb/die Dienststelle zu fördern (§ 178 Abs. 1 SGB IX).

Mit dem Abschluss einer Inklusionsvereinbarung nach § 166 SGB IX kann sie deren Beschäftigungssituation verbessern, insbesondere mit Blick auf Stellenbesetzungen, Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitsorganisation, Arbeitszeit und Prävention. Hierfür besitzt die SBV sogar das Initiativrecht.

Unterstützung kommt jetzt auch vom Integrationsamt, das neuerdings die Aufgabe des Moderators bei Verhandlungen zwischen Arbeitgeber, SBV, Personal-/Betriebsrat und Arbeitgeberbeauftragten hat.

Im Seminar lernen Sie auch verschiedene Regelungsvarianten kennen, die für eine praxisgerechte Inklusionsvereinbarung in Frage kommen können.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Inklusionsvereinbarung: Zweck, rechtlicher Status, Wirksamkeit
  • Wer verhandelt die Inklusionsvereinbarung?
  • Neu: Moderatorenaufgabe des Integrationsamts - verbesserte Durchsetzungsmöglichkeiten?
  • Mögliche Regelungsinhalte, Eckpunkte einer Inklusionsvereinbarung
  • Überblick: Personalplanung, Stellenbesetzung, behinderungsgerechte Arbeitsbedingungen, Teilzeitarbeit, Prävention/BEM
  • Etappen: Ist-Analyse, Ziele, Ausformulierung, Verhandlung, Abschluss
  • Zuständigkeiten, Verantwortlichkeiten

  • Zielgruppe

    Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung, Betriebs-/Personalratsmitglieder, Mitglieder der Mitarbeitervertretung
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Vorherige Teilnahme am SBV-Grundseminar
  • Freistellung

    § 179 Abs. 4 SGB IX, § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG und Regelungen für MAV
  • Bewertung

    (10 Bewertungen)
    100,0% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Gesetzliche Regelungen zur angemessenen Berücksichtigung schwerbehinderter Menschen bei der Besetzung von Arbeitsplätzen:

  • Anzustrebende Beschäftigungsquote
  • Teilzeitarbeit
  • Ausbildung behinderter Jugendlicher (Berufsausbildung)
  • Umsetzung der Regelungen zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement
  • Gesundheitsförderung (Pausen)
  • Einbindung des Werks- oder Betriebsarztes

Eckpunkte einer Integrationsvereinbarung:

  • Präambel
  • Ist-Situation
  • Zielvereinbarungen
  • Umsetzung der Vereinbarung
  • Berichtspflicht/Controlling

Rechtlicher Status der Integrationsvereinbarung
Zusammenarbeit der verschiedenen gesetzlichen Interessenvertretungen

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
12.05. – 12.05.2020 Baden-Württemberg | Stuttgart-Degerloch weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben