Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Coaching für Betriebs-/Personalratsvorsitzende

Handlungsorientiertes Angebot zur Weiterentwicklung der eigenen Führungspraxis

Betriebs-/Personalratsvorsitzende stehen häufig unter Druck; unter den aktuellen Bedingungen in Wirtschaft und Verwaltung müssen sie schwierige Entscheidungs- und Gesprächssituationen meistern. Der Umgang mit den Erwartungen der Beschäftigten, Verhandlungen mit der Arbeitgeberseite, notwendige Kontakte zur Politik und das Führen eines Gremiums erfordern viel Energie. Die Ergebnisse des eigenen Handelns sind in hohem Maß von der Fähigkeit abhängig, Beziehungen aufzubauen, Menschen zu beteiligen und zu gewinnen.

Coaching ist eine geeignete Beratungsform, das eigene Handeln zu überprüfen und Handlungsoptionen zu erkennen. In einem zeitlich begrenzten Prozess mit klar definierter Zielsetzung geht es um die Verbesserung der fachlichen, aber auch der sozialen und methodischen Kompetenz als Führungsperson.

Aus dem ersten Coaching-Workshop kann sich ein persönliches Veränderungsprojekt ergeben, das beim zweiten Termin vertieft und reflektiert wird.

Ergebnisse dieses Lernprozesses können sein:

  • Persönliche Stärken und Schwächen erkennen. Fokussiert wird auf die Stärken und „verschüttete“ Energien und Fähigkeiten, um die Rolle als Vorsitzende/-r und Führungsperson für sich zu klären und besser auszufüllen
  • Verbesserte Bearbeitungsmöglichkeiten von Konflikt- und Krisensituationen im Arbeitszusammenhang
  • Die weiterentwickelte Fähigkeit, ungünstig wirkende Verhaltensmuster in der Kommunikation bei sich und anderen zu erkennen und bei sich zu korrigieren bzw. anderen Hinweise zu geben, wie diese Muster verändert werden könnten, um besser zusammenzuarbeiten
  • Eine erhöhte Aufmerksamkeit in Bezug auf wichtige Problemzusammenhänge und deren Wirkmechanismen. Strategien für professionelleres Handeln als Vorsitzende/-r

  • Zielgruppe

    Vorsitzende und stellv. Vorsitzende von Betriebs-/Personalräten sowie wichtiger Ausschüsse
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-/PR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG, § 46 Abs. 6 BPersVG, analog LPersVG
  • Bewertung

    (52 Bewertungen)
    92,9% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Beratungsprozess in der Kleingruppe mit dem Ziel, die Führungskompetenz der (stellv.) Vorsitzenden weiterzuentwickeln
Ergebnisse dieses Prozesses können sein:

  • Bewusstsein persönlicher Stärken und Schwächen. Fokussiert wird auf Stärken und Fähigkeiten, um die Rolle als Vorsitzende/-r bzw. Stellvertreter/-in und Führungsperson zu klären und besser auszufüllen.
  • Verbesserte Bearbeitungsmöglichkeiten von Konflikt- und Krisensituationen im Arbeitszusammenhang
  • Weiterentwickelte Fähigkeit, ungünstig wirkende Verhaltensmuster in der Kommunikation bei sich und anderen zu erkennen und bei sich zu korrigieren bzw. anderen Hinweise zu geben, wie diese Muster verändert werden könnten, um besser zusammenzuarbeiten.
  • Erhöhte Aufmerksamkeit in Bezug auf wichtige Problemzusammenhänge und deren Wirkmechanismen. Strategien für professionelleres Handeln als Vorsitzende/-r bzw. Stellvertreter/-in

Ausgehend vom ersten Coaching-Workshop kann sich ein persönliches Veränderungsprojekt ergeben, das beim zweiten Termin vertieft und reflektiert wird
In den Workshops wechseln sich Inputs, selbstständige Arbeitsgruppenarbeit und Übungen ab

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
21.10. – 23.10.2019 Bayern | Regensburg weitere Infos | Anmeldung
24.02. – 26.02.2020 Hessen | Bad Soden-Salmünster weitere Infos | Anmeldung
17.06. – 19.06.2020 Bayern | Bernried am Starnberger See weitere Infos | Anmeldung
14.09. – 16.09.2020 Hessen | Bad Soden-Salmünster weitere Infos | Anmeldung
24.11. – 26.11.2020 Bayern | Fensterbach weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben