Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Personalvertretungsrecht à la carte

Im Seminar werden auf der Grundlage von aktuellen Fällen der Teilnehmenden sowie von Rechtsprechung und neuer Gesetzgebung Sachverhalte aus der Personalratsarbeit bearbeitet. Schwerpunkte sind Fragen der Mitbestimmung und Mitwirkung des Personalrats, seine Ziele und Strategien sowie die Umsetzbarkeit im personalrätlichen Alltag. Berücksichtigt wird auch, wie die Beschäftigten und andere interne und externe Akteure zur Unterstützung des Personalrats einbezogen werden können.

Es werden praxisorientierte Handlungsoptionen in konkreten betrieblichen Mitbestimmungs- und Beteiligungsfällen der Teilnehmenden erarbeitet.

Die Teilnehmenden erhalten vor dem Seminar einen Fragebogen, der als 'Wunschzettel' dient. Das Seminarteam greift die genannten Themen auf. Eben Personalvertretungsrecht à la carte!

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Arbeitsorganisation
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Personelle Mitbestimmung
  • Soziale Mitbestimmung
  • Wirtschaftliche Mitbestimmung

  • Zielgruppe

    Personalratsmitglieder, deren Teilnahme an einer Personalrats-Grundschulung bereits einige Zeit zurückliegt
  • Freistellung

    § 54 Abs. 1 BPersVG, analog LPersVG
  • Bewertung

    (29 Bewertungen)
    99,3% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Betriebliche Analyse: Sammlung und Darstellung betrieblicher Probleme
Kurzer historischer Abriss über die verschiedenen Änderungen des LPVG Baden-Württemberg
Neufassung des Beschäftigtenbegriffs
Erweiterte Personalratsgrößen und Freistellungen
Allgemeine Aufgaben des Personalrats
Erweiterter Informationsbegriff
Verschwiegenheitspflicht
Der Wirtschaftsausschuss – Chancen und Risiken
Erweiterter Maßnahmenbegriff
Wie wirken sich die erweiterte Informationsmöglichkeit und der erweiterte Maßnahmenbegriff auf die Beteiligung des Personalrats aus? 
Die Beteiligung des Personalrats: Verfahren für gestufte und nicht gestufte Verwaltungen, Fristenregelung, Verkürzung der Frist, vorläufige Maßnahmen, Zustimmungsverweigerung
Erweitertes Initiativrecht und mehr Möglichkeiten für Dienstvereinbarungen
Überblick über die Beteiligungsrechte – je nach Durchsetzungsgrad: Mitbestimmung, Mitwirkung, Anhörung
Erläuterungen zu einzelnen Beteiligungsrechten unter dem Blickwinkel: Was hat sich geändert?
Durchsetzung der Rechte des Personalrats im Beschlussverfahren
Fallbearbeitung im Personalrat
Beratung der Personalvertretung durch Sachverständige
Änderungen in der Geschäftsführung (die/der Personalratsvorsitzende als Führungskraft)
Selbstorganisation der/des Personalratsvorsitzenden und Arbeitsorganisation des Personalrats (Arbeiten mit Ausschüssen), kurz- und längerfristige Aufgabenplanung, Qualifizierung des Personalrats
Kosten der Personalratsarbeit
Zusammenarbeit mit der Dienststelle
Öffentlichkeitsarbeit: Personalversammlung, Sprechstunden, Veröffentlichungen
 
 

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
10.01. – 14.01.2022 Niedersachsen | Walsrode weitere Infos | Anmeldung
05.09. – 07.09.2022 Baden-Württemberg | Stuttgart-Degerloch weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben