Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

Arbeitnehmerdatenschutz 4.0: Beteiligungsrechte und Handlungsmöglichkeiten des Betriebsrats

Moderne Technologien sowie die weltweite Vernetzung der Unternehmen ermöglichen einen globalen Informations- und Datenaustausch sowie eine umfassende Verhaltens- und Leistungskontrolle. Welche datenschutzrechtlichen Folgen haben moderne IT-Systeme? Wo sind aus Sicht des Betriebsrats die Grenzen der Zulässigkeit der Nutzung von personenbezogenen Daten? Ist es überhaupt noch möglich, den Austausch und das Speichern von Arbeitnehmerdaten zu begrenzen?

Den Datenschutz im Betrieb zugunsten der Beschäftigten zu gestalten und umzusetzen, ist zu einer wichtigen Aufgabe des Betriebsrats geworden. Das Seminar stellt die rechtlichen Grundlagen des Arbeitnehmerdatenschutzes vor dem Hintergrund der Digitalisierung 4.0 im Überblick dar und zeigt Möglichkeiten und Instrumente der Umsetzung eines an den Bedürfnissen der Beschäftigten orientierten Datenschutzsystems.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Rechtliche Rahmenbedingungen und aktuelle Entwicklungen des Datenschutzes: EU-Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz
  • Grundbegriffe des Datenschutzrechts: Recht auf informationelle Selbstbestimmung, personenbezogene Daten, Nutzung von Daten usw.
  • Aktuelle Entwicklung von IT-/Kommunikationssystemen (Einsatz von Transpondern, CloudComputing, cyber-physische Systeme in den Dienstleistungsbranchen usw.): Auswirkungen auf Beschäftigtendatenschutz und Datensicherheit
  • Nutzung privater Endgeräte als Arbeitsgeräte, Einsatz sozialer Medien - Datenschutz und Datensicherheit
  • Rechte des Betriebsrats zur (rechtzeitigen) Mitgestaltung von IT-Systemen
  • Möglichkeiten der (betrieblichen) Regulierung des Datenaustauschs und des Beschäftigtendatenschutzes

  • Zielgruppe

    Betriebsratsmitglieder
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des BR-Grundseminars
  • Freistellung

    § 37 Abs. 6 BetrVG
  • Bewertung

    (46 Bewertungen)
    97,9% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Rechtliche Rahmenbedingungen und aktuelle Entwicklungen des Datenschutzes: EU Datenschutz-Grundverordnung, Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
Grundbegriffe des Datenschutzrechts:

  • Recht auf informationelle Selbstbestimmung
  • personenbezogene Daten
  • Datenerhebung, -speicherung und -nutzung (§ 3 BDSG)

Bundesdatenschutzgesetz:

  • Voraussetzungen der Zulässigkeit der Datenerhebung, -verarbeitung, -speicherung und -nutzung im Beschäftigungsverhältnis (§§ 4, 4a–d BDSG)
  • Bestellung und Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten (§§ 4 f, g BDSG)
  • Rechte der Betroffenen (§§ 6, 6a–c, 19, 33-35 BDSG) sowie
  • Rechtsfolgen der unzulässigen Erhebung, Verarbeitung und Speicherung von Daten (Schadenersatz, Löschung von Daten, Ordnungswidrigkeiten §§ 7, 8, 35, 43 BDSG)

Aktuelle Entwicklungen von IT-/Kommunikationssystemen (Einsatz von Transpondern, Cloud-Computing, cyber-physikalische Systeme in den Dienstleistungsbranchen usw.) und Auswirkungen auf den Beschäftigtendatenschutz und die Datensicherheit
Aspekte des Datenschutzes und der Datensicherheit bei

  • Nutzung privater Endgeräte als Arbeitsgeräte
  • Einsatz sozialer Medien (z.B. WhatsApp-Beschäftigtengruppen, Facebook, Doodle-Schicht-App)

Rechte des Betriebsrats zur (rechtzeitigen) Mitgestaltung von IT-Systemen, z.B. Mitbestimmung bei:

  • Einrichtung der IT-Systeme
  • Verhaltens- und Leistungskontrolle - Datenschutz und Datensicherheit
  • Datenverarbeitung und Umfang der Datenerhebung von Beschäftigten (z.B. Gesundheits-/Leistungsdaten)
  • digitalem Arbeits- und Gesundheitsschutz

Möglichkeiten der (betrieblichen) Regulierung des sensiblen Datenaustauschs, Datenumgangs und des Beschäftigtendatenschutzes. Beispiel: „Binding Corporate Rules“ zwischen Unternehmen

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
10.02. – 12.02.2020 Hessen | Fulda weitere Infos | Anmeldung
02.03. – 04.03.2020 Bayern | Nürnberg weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben