Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

LPersVG Rheinland-Pfalz: Einstieg leicht gemacht

Einführung und Überblick (PR 1 LPersVG Rheinland-Pfalz)

Als Personalratsmitglied werden Sie täglich mit den unterschiedlichsten Problemen konfrontiert. Um sie zu lösen und die Interessen der Beschäftigten wirksam zu vertreten, benötigen Sie fundierte Kenntnisse des Personalvertretungsgesetzes Rheinland-Pfalz. Zudem müssen Sie Ihr Wissen in der Praxis anwenden.

Dieses Seminar will beides vermitteln: grundlegendes Wissen und Handlungskompetenz. Im Mittelpunkt stehen dabei die Grundlagen des Personalvertretungsrechts, die Aufgaben und die Geschäftsführung des Personalrats sowie die Frage, wie Sie an Entscheidungen Ihrer Dienststelle mitwirken können. Darüber hinaus erfahren Sie, in welchen Fällen Sie als Personalratsmitglied für die Personalratsarbeit freigestellt werden und wie Sie Ihre Ansprüche auf Schulung geltend machen.

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Allgemeine Aufgaben und Stellung des Personalrats
  • Rangfolge und Struktur der Rechtsquellen; Gesetze und Kommentare für die Personalratstätigkeit
  • Aufbau und Grundlagen des Personalvertretungsgesetzes Rheinland-Pfalz
  • Geschäftsführung des Personalrats: Sitzungen, Beschlüsse, Niederschrift, Dienstbefreiung, Freistellung, Schulungsansprüche, Kosten der Personalratsarbeit
  • Rechte und Pflichten der Personalratsmitglieder
  • Personalversammlung
  • Zusammenarbeit mit anderen Gremien der gesetzlichen Interessenvertretung in der Dienststelle
  • Überblick über allgemeine Aufgaben, Beteiligungs- und Mitwirkungsmöglichkeiten

  • Zielgruppe

    Personalratsmitglieder
  • Freistellung

    § 41 Abs. 1 LPersVG RLP
  • Bewertung

    (332 Bewertungen)
    98,8% unserer Teilnehmer/-innen bewerten dieses Seminar mit „sehr gut/gut“.

Zusammenarbeit zwischen Personalrat, Dienststelle und Gewerkschaft
Zusammenarbeit (§ 2 LPersVG RLP)
Verletzung der Pflichten (§ 9 LPersVG RLP)
Regeln der Zusammenarbeit und allgemeine Aufgaben des Personalrats (§§ 67–69 LPersVG RLP)
Personalrat: Mitgliedschaft, Ausschluss, Auflösung (§§ 22–25 LPersVG RLP)
Selbstverständnis des Personalrats insgesamt und des einzelnen Mitglieds
Geschäftsführung des Personalrats (§§ 26–45 LPersVG RLP):

  • Bildung und Aufgaben des Vorstands
  • Sitzungen und Ausschüsse
  • Beschlussfassung
  • Sprechstunden
  • Kosten und Sachaufwand

Behandlung personenbezogener Unterlagen (§ 72 LPersVG RLP)
Rechtsstellung der Personalratsmitglieder:

  • Benachteiligungs- und Begünstigungsverbot
  • Schutzbestimmungen (§ 70 LPersVG RLP)
  • Verschwiegenheitspflicht (§ 71 LPersVG RLP)

Personalversammlung (§§ 47 ff. LPersVG RLP)
Rollenspiel: Personalversammlung
Stufenvertretungen und Gesamtpersonalräte (§§ 52–57 LPersVG)
Bearbeitung konkreter Fälle
Sonderbestimmungen für einzelne Bereiche
Übersicht über die Beteiligungsformen des Personalrats

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Momentan sind leider keine Termine geplant. Gerne bieten wir Ihnen jedoch eine maßgeschneiderte (Inhouse-)Schulung für Ihren Betrieb bzw. Ihre Dienststelle an. Bitte nehmen Sie dazu Kontakt mit uns auf: 0211 9046-0 bzw. info@verdi-bub.de

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben