Die Seite für BR, PR, JAV, MAV und SBV

SBV plus: Beteiligung der Schwerbehindertenvertretung bei Kündigungen von Menschen mit Behinderung

Für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung gelten zum Schutz und zum Nachteilsausgleich besondere Regelungen zum Kündigungsschutz. Darüber hinaus hat die Schwerbehindertenvertretung gemäß des Sozialgesetzbuchs (SGB IX) ein Anhörungsrecht bei allen Kündigungen von Beschäftigten mit Behinderung.

Im Seminar werden die Grundzüge des Kündigungsschutzrechts für Menschen mit Behinderung und die Präventionspflichten zum Erhalt der Beschäftigungsverhältnisse dargestellt. Es wird erläutert, unter welchen Voraussetzungen der Arbeitgeber überhaupt Menschen mit Behinderungen kündigen darf. In welcher Form muss die Schwerbehindertenvertretung einbezogen werden? Welche Reaktionsmöglichkeiten hat die Schwerbehindertenvertretung, was ist alles zu beachten, und wie können die betroffenen Beschäftigten vor einer Kündigung geschützt werden?

Die Seminarinhalte in Stichworten:

  • Grundlagen und Rechtsquellen des Kündigungsschutzrechts für Menschen mit Behinderung
  • Rechtliche Grundlagen und aktuelle Rechtsprechung zum Anhörungsrecht der Schwerbehindertenvertretung bei Kündigungen
  • Präventionspflichten des Arbeitgebers zur Vermeidung von Kündigungen nach SGB IX
  • Voraussetzung für die Anhörungspflicht des Arbeitgebers nach § 178 SGB IX
  • Umfang der Anhörungspflichten zu den einzelnen Kündigungsgründen (verhaltens-, betriebs- und personenbedingt)
  • Zeitpunkt der Anhörung der Schwerbehindertenvertretung - vor oder nach Zustimmung des Integrationsamts?
  • Reaktionsmöglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung
  • Bearbeitung von Fällen aus der Praxis

  • Zielgruppe

    Mitglieder der Schwerbehindertenvertretung
  • Teilnahmevoraussetzungen

    Besuch des SBV-Grundseminars
  • Freistellung

    § 179 Abs. 4 SGB IX

Grundlagen und Rechtsquellen des Kündigungsschutzrechts für Menschen mit Behinderung
Rechtliche Grundlagen und aktuelle Rechtsprechung zum Anhörungsrecht der Schwerbehindertenvertretung bei Kündigungen
Präventionspflichten des Arbeitgebers zur Vermeidung von Kündigungen nach SGB IX
Voraussetzung für die Anhörungspflicht des Arbeitgebers nach § 178 SGB IX
Umfang der Anhörungspflichten zu den einzelnen Kündigungsgründen (verhaltens-, betriebs- und personenbedingt), unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung
Zeitpunkt der Anhörung der Schwerbehindertenvertretung - vor oder nach der Zustimmung des Integrationsamts?
Reaktionsmöglichkeiten der Schwerbehindertenvertretung
Bearbeitung von Fällen aus der Praxis

Hier den Themenplan als PDF downloaden.
zurück zur Suche

Termine

Termine finden
Termine finden
05.10. – 09.10.2020 Nordrhein-Westfalen | Dortmund weitere Infos | Anmeldung
06.09. – 10.09.2021 Nordrhein-Westfalen | Paderborn weitere Infos | Anmeldung

© ver.di Bildung + Beratung Gem. GmbH

nach oben